Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Neues Werkstatt-Konzept von Iveco

Iveco wird unter dem Namen „Truck Station“ ein spezialisiertes Werkstatt-Netz in Europa aufbauen, das sich an den Bedürfnissen des Fernverkehrs orientiert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der erste „Truck Station“-Betrieb in Europa hat bereits geöffnet: In Hannover-Langenhagen ist am 1. April dieses Jahres bei der Iveco Nord Nutzfahrzeuge GmbH das neue Werkstatt-Konzept zum ersten Mal umgesetzt worden. Circa 400 weitere Stationen sollen europaweit hinzukommen, davon alleine 85 in Deutschland. Die Vorreiter-Länder für dieses auf den Fernverkehr zugeschnittene Werkstattnetz sind die Transitländer Deutschland und Frankreich. Parallel entwickelt, aber mit verzögertem Start, werden die Märkte Benelux, Österreich und Schweiz. Dann erst folgt der Heimatmarkt des italienischen Nutzfahrzeugherstellers. Die Idee ist nicht neu: Es geht um „One Stop“-Service, der nicht bei der Zugmaschine oder dem Transporter halt macht, sondern auch den Aufbau und Auflieger mit einschließt. Und auch Anbauteile wie Ladebordwände oder Ladekräne sollen repariert werden können. Weitere Merkmale der Truck Stationen sind lange Öffnungszeiten sowie die gute Erreichbarkeit entlang internationaler Fernverkehrsrouten. (tpi)(Foto: T. Pietsch)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Über 500 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zur Disposition, Teamleitung und vieles mehr bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung