Neues Reifendruck-Überwachungssystem für autonome Fahrzeuge

Ein weiterer Schritt wurde in Richtung automatisierte Überwachung bei autonomen Fahrzeugen ab Level 4 erreicht: das neue Überwachungssystem von Sumitomo Rubber Industries (SRI) verbindet die Messergebnisse beim Reifen-Luftdruck mit dem Fahrkontrollzentrum.

Permanente Kontrolle: Die Messdaten des Reifen-Luftdrucks werden an das Kontrollzentrum übermittelt. (Foto: Falkentyre)
Permanente Kontrolle: Die Messdaten des Reifen-Luftdrucks werden an das Kontrollzentrum übermittelt. (Foto: Falkentyre)
Claudia Leistritz

Beim hochautonomen Fahren ab Level 4 kann der Fahrer auf Wunsch die Regie komplett an das Fahrzeug abgeben, das somit alle Situationen im Verkehr selbständig bewältigt und auch ohne Insassen fahren dürfte.

Sumitomo Rubber Industries (SRI), die Muttergesellschaft von Falken, hat für diese Fahrzeuge ein Überwachungssystem (TPMS) entwickelt, um einen pannenfreien Betrieb sicherzustellen. Die Technologie entstand in Zusammenarbeit mit dem Center for Research on Adoption of Nextgen Transportation Systems (Grants) mit Sitz an der Gunma University in Japan, mit dem seit Mai 2019 an diesem Projekt gearbeitet wurde.

Somit ist es nun möglich, die Reifendaten des autonomen Fahrzeuges direkt an das Fahrkontrollzentrum zu übermitteln. Dabei wird das Überwachungsmodul in die Felge montiert und arbeitet somit indirekt, indem es die Reifendruck-Daten mit Bluetooth Low Energy (BLE) an das Bordcomputersystem sendet. Von dort gehen die Daten an die Grants-Zentrale, die auf diese Weise den Druck jedes einzelnen Reifens kontrollieren kann.

SRI arbeitet an mehreren Lösungen für mehr Sicherheit und gleichzeitig weniger Umweltbelastung. Dazu gehört auch das Smart Tyre Concept, wodurch gleichzeitig eine effizientere Nutzung von Kraftstoff, eine längere Reifen-Lebensdauer, verbesserte Sicherheit und höhere Umweltfreundlichkeit gegeben sein sollen.

Außerdem widmet sich SRI weiterhin Systemen und Services zur Vorhersage von Problemen, die aus falschem Reifendruck, Verschleiß oder anderen Reifenschäden entstehen können.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »