Neues Logistikzentrum am Flughafen München

Am Flughafen München wurde ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen, dass auch externen Unternehmen Lagerkapazitäten bieten kann.

Das neue Logistikzentrum am Münchner Flughafen verfügt mit Außenlager über 24.000 Quadratmeter Fläche. (Foto: Flughafen München)
Das neue Logistikzentrum am Münchner Flughafen verfügt mit Außenlager über 24.000 Quadratmeter Fläche. (Foto: Flughafen München)
Redaktion (allg.)

Gestern wurde am Flughafen München ein neues Hightech-Logistikzentrum in Betrieb genommen, dass die Lagerkapazitäten der Flughafen-Einzelhandelstochter Eurotrade, der Gastronomie-Tochtergesellschaft Allresto sowie der Flughafen München GmbH (FMG) unter einem Dach vereint, so geht es aus einer Pressemeldung hervor.

Das neue Gebäude im Nordwesten des Flughafens umfasst mit dem Außenlager und rund 24.000 Quadratmeter genügend Kapazität, sodass auch externe Unternehmen Lagerflächen anmieten können. Die Innenfläche des Lagers beträgt etwa 15.000 Quadratmeter, von denen 300 Quadratmeter von einem auf Temperaturen bis zu -20° Celsius ausgelegtes Tiefkühllager eingenommen werden. Auf weiteren 100 Quadratmetern ist das „Frischedienst“-Kühllager mit 4° Celsius angesiedelt. Neben einem Hochregallager, ausgelegt auf 5.600 Paletten, verfügt das Logistikzentrum außerdem über ein vollautomatisches Kleinteilelager mit rund 32.000 Behältern, wie die FMG mitteilt. Ein Bereich davon sei klimatisiert, um temperaturempfindliche Ware aufzubewahren und zu transportieren.

Mit Inbetriebnahme dieses neuen Zentrums kann auf die Nutzung der bisherigen Lager in Freising und Schwaig verzichtet werden. Der damit entfallene Lkw-Verkehr trage zur Verbesserung der CO2-Bilanz bei. Darüber hinaus werde das Gebäude mithilfe einer innovativen LED-Beleuchtungstechnik und einer Photovoltaikanlage energiesparend und klimafreundlich betrieben, heißt es.

„Wir freuen uns, dass wir das neue Logistikzentrum trotz der gegenwärtigen erschwerten Rahmenbedingungen pünktlich fertiggestellt haben. Damit ist der Flughafen in Zukunft bestens dafür gerüstet, den gesamten Warenverkehr effizient und nachhaltig zu gestalten“, äußerte Flughafenchef Jost Lammers.

Mit einem 70.000 Artikel umfassenden Sortiment, das die rund 50 Shops am Flughafen beliefert, nimmt Eurotrade am meisten Platz in dem neuen Logistiklager ein. Waren, die für den Sicherheitsbereich des Airports vorgesehen seien, könnten nach der vorgeschriebenen Kontrolle im Gebäude nun auf unmittelbarem Weg dorthin transportiert werden. Neben der Eurotrade hat die FMG 21 weitere Tochter- und Beteilligungsgesellschaften.

Fiona Nitschke

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »