Werbung
Werbung
Werbung

Neues Logistik-Zentrum für Edeka Rhein-Ruhr

Ruhrgebiet: Auf 290.000 Quadratmetern entsteht in Oberhausen-Waldteich ein neues Lager mit circa 1000 Arbeitsplätzen: Ein zentrales Auslieferungslager der Edeka Rhein-Ruhr.
Bild: duisport/krischerfotografie
Bild: duisport/krischerfotografie
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid
„Das neue Logistik-Zentrum spielt zukünftig bei der Versorgung der knapp 1.000 Edeka-, Marktkauf- und Trinkgut-Märkte in der Rhein-Ruhr-Region eine zentrale Rolle. Damit wird weiteres Wachstum im Unternehmen möglich“, sagt Thomas Kerkenhoff, Geschäftsführer Logistik der Edeka Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH. Hier werden zukünftig täglich 20.000 Artikel umgeschlagen. Der neue Lagerstandort ist an die nahegelegene Autobahn A3 angebunden. Das Lager wird über eine separate Straße erschlossen, die parallel zur Autobahn verlaufen wird. Damit kann eine zusätzliche Belastung der innerörtlichen Straßen vermieden werden. Früher lagerte die RAG auf dem Gelände Koks und Kohlen. Die logport ruhr, ein Gemeinschaftsunternehmen der RAG Montan Immobilien GmbH und der Duisburger Hafen AG, bereitet das Gelände für Edeka Rhein-Ruhr auf. „Die Verhandlungen waren langwierig und an manchen Stellen nicht ganz einfach“, sagte Oberhausens Oberbürgermeister Daniel Schranz. Ansiedlung und Arbeitsplätze seien sowohl für das Gelände als auch für eine dynamische Stadtentwicklung von großer Bedeutung. Mit dem Baubeginn rechnet Edeka Rhein-Ruhr noch in 2018 – wenn die zuständigen Gremien ihre Genehmigungen erteilt haben. Klappt alles, will das Unternehmen Oberhausen-Waldteich 2021 im Betrieb nehmen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung