Werbung
Werbung
Werbung

Neuer Güterzug verbindet Antwerpen mit Basel

Der Antwerpen-TriRegio-Express der Contargo AG transportiert vom Länderdreieck Schweiz, Deutschland, Frankreich aus per Güterbahn Ladungen nach Belgien.

 Zweimal pro Woche verkehrt ab Ende Januar der neue Antwerpen-TriRegio-Express. (Foto: Contargo)
Zweimal pro Woche verkehrt ab Ende Januar der neue Antwerpen-TriRegio-Express. (Foto: Contargo)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Am 22. Januar 2019 startet zum ersten Mal der Antwerpen-TrieRegio-Express vom Güterbahnhof Basel Bad (Ufd). Das von der Contargo AG neu eigeführte Produkt befördert künftig zweimal pro Woche Bahncontainer auf dem Schienenweg direkt nach Antwerpen. Der Zug könne das komplette Länderdreieck Schweiz, Deutschland und Frankreich abdecken, hebt Betreiber Contargo als einen Pluspunkt der neuen Güterbahnlinie hervor. Ab dem Bahnhof Basel Bad (Ubf) sei es problemlos möglich, auch Container für und aus dem südbadischen Raum sowie für das Elsass zolltechnisch problemlos abzuwickeln. Der Zug werde jeweils am Montag und Mittwoch im Rundlauf zwischen den beiden Destinationen verkehren.

Die neue Verbindung betrachte der Betreiber als eine sinnvolle Ergänzung seines bereits bestehenden Binnenschifffahrts- und Bahnportfolios. Damit verbinde man auf der Schiene alle wichtigen Nord- und West-Seehäfen in Hamburg und Bremerhaven, Rotterdam und – jetzt neun – Antwerpen mit Basel. Der Antwerpen-TriRegio-Express soll zudem bei Engpässen auf dem Rhein, wenn es wegen Kleinwasser oder Hochwasser Sperren für die Schifffahrt gibt, eine Alternative bieten.

Den Ausbau des Schienennetzes hält der Güterbahnoperateur auch für sinnvoll, weil in einer globalisierten Welt Warentransporte stetig zunehmen. Aufgrund ökologischer Fragestellungen seien dabei die Schienentransporte immer öfters die Mittel der Wahl.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung