Werbung
Werbung
Werbung

Neue Züge von und nach Verona

Ab dem 6. Mai verbindet Kombiverkehr Südwestfalen und Baden-Württemberg mit Verona Quadrante Europa.
Foto: Kombiverkehr
Foto: Kombiverkehr
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

Die Kombiverkehr KG bietet eine neue Nord-Süd-Verbindung zwischen dem im vergangenen September eröffneten Terminal in Kreuztal im Kreis Siegen-Wittgenstein und Verona. Mit dem Start des Zuges nimmt das Terminal den operativen Betrieb auf, teilt Kombiverkehr mit. Gleichzeitig bindet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Mercitalia Intermodal mit dem Mehrgruppenzug auch das Terminal Kornwestheim an Italien an.

Wie das Unternehmen mitteilt, wird das Ziel- und Startterminal für den Direktzug mit einer Laufzeit von rund 38 Stunden im Güterverkehrszentrum Quadrante Europa in der norditalienischen Stadt liegen. Mit dem neuen Angebot steigert das Frankfurter Unternehmen nach eigenen Angaben das Leistungsangebot von und nach Italien via Brenner auf insgesamt 148 Zugabfahrten pro Woche.

Teilkapazitäten des Zuges von und nach Kreuztal seien an ein auf Italienverkehre spezialisiertes Speditionsunternehmen fest vergeben. Der Zug werde als offenes Zugprodukt angeboten und könne von jedem Logistikunternehmen in Anspruch genommen werden.

„Um ein kundenfreundliches Angebot bereitzustellen, haben wir alles darangesetzt, den Wunschfahrplan der zukünftigen Nutzer weitestgehend zu realisieren“, sagt Geschäftsführer Robert Breuhahn. Aufgrund der aktuell hohen Belegung sowohl des Terminals Verona Quadrante Europa als auch der italienischen Trassen ist dies nicht ganz einfach gewesen, aber letztendlich doch gelungen: „An fast allen Verkehrstagen sprechen späte Annahmeschluss- und frühe Bereitstellungszeiten für die Attraktivität unseres neuen Angebotes.“

In beiden Richtungen sollen die neuen Züge am Abend des 6. Mai 2019 starten. Spediteure könnten ihre Ladeeinheiten an allen Versandterminals, sowohl in Kreuztal und Kornwestheim als auch in Verona, montags, mittwochs und freitags versenden, heißt es bei Kombiverkehr. Der Transport von Sattelanhängern sei auf der Verbindung Kornwestheim – Verona und umgekehrt nicht möglich. Neben konventionellen Gütern seien auch Gefahrgüter transportierbar, ausgenommen seien lediglich die Stoffe der Klassen 1 und 7 sowie die Stoffe der „Roten Liste“ der Mercitalia Rail.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung