Multicube Rheinhessen: Auszeichnung für Pfenning Logistics

Pfenning Logistics ist für das Logistikzentrum Multicube Rheinhessen in Monsheim bei Worms von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) für seine Nachhaltigkeit und den ökologischen Bau ausgezeichnet worden.

Der Multicube Rheinhessen fügt sich harmonisch in die umgebende Landschaft ein. (Foto: Pfenning Logistics)
Der Multicube Rheinhessen fügt sich harmonisch in die umgebende Landschaft ein. (Foto: Pfenning Logistics)
Daniela Kohnen
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Zertifikat und die Plakette wurden dem Errichter und Betreiber Pfenning Logistics zufolge im Juni offiziell ausgestellt und am 21. Juli übergeben. Der Gesamterfüllungsgrad liege bei 83,5 Prozent, so das Unternehmen. Bei dem Logistikzentrum handelt es sich laut dem Kontraktlogistiker um eine „Multi-User“-Logistikimmobilie auf einer Grundstücksfläche von 100.000 Quadratmetern mit einer sehr guten Verkehrsanbindung in begehrter Lage.

Zuvor war bereits der flächenmäßig größere Vorgänger Multicube Rhein-Neckar mit DGNB Platin ausgezeichnet worden. Mit der Zertifizierung neuer Gewerbeimmobilien verfolgt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) das Ziel, nachhaltiges und ökologisch effizientes Bauen konsequent zu fördern. Voraussetzung für die erfolgreiche Prämierung eines Objekts ist eine erfolgreiche Bewertung anhand von mehr als 60 unterschiedlichen Kriterien aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Eigenschaften, Technik und Prozesseffizienz.

In dem Zertifikat in Platin für den Multicube Rheinhessen sieht der Kontraktlogistiker die Qualität des Projekts sowie des dahinterstehenden Planungskonzepts der Krüger Consult GmbH aus Burgwedel bestätigt. Als ausführendes Generalunternehmen habe die Klebl GmbH aus Neumarkt in der Oberpfalz den Zeitplan tatkräftig unterstützt und gemeinsam mit dem Bauherrn Pfenning Logistics sowie dem Planungsbüro Krüger die Erreichung der bestmöglichen DGNB-Bewertung ermöglicht, heißt es.

40 Prozent unter den Energie-Normvorgaben

Der Energieverbrauch des Multicube Rheinhessen folgt nach Firmenangaben denselben Maßstäben seines Vorgängers und liegt um 40 Prozent unterhalb der Normvorgaben gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV). Möglich wird dies Pfenning zufolge durch:

  • Verstärkte Dach- und Fassadendämmung.
  • Mineralwoll- statt Hartschaumdämmung.
  • Vermeidung von Kältebrücken durch vorgestellte Loadhouses statt eingebauter Ladebrücken.
  • Entwässerung: Versickerung des gesamten Regenwassers auf dem Gelände.
  • Erfüllung der höchsten Anforderungsstufe an die Schadstofffreiheit im Bau gemäß DGNB.
  • Statik im Dach verfügt über Lastreserven für eine Photovoltaikanlage.
  • Aufwendig gestaltete Grünflächen mit mehr als 18.000 Bäumen, Büschen und Sträuchern.

„Die hohe Platin-Auszeichnung unseres Logistikzentrums durch die DGNB freut uns sehr“, erläutert Rana Matthias Nag, Kaufmännischer Geschäftsführer der Pfenning-Gruppe. „Nachhaltigkeit und ökologische Effizienz sind zentrale Säulen unserer Unternehmenskultur, die uns als inhabergeführtem Familienunternehmen besonders wichtig sind.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »