Movianto: Vertragsverlängerung mit TVM Tiergesundheit

Der Pharmalogistiker hat die deutsche Tochtergesellschaft der französischen Dômes Pharma beim Markteintritt in Deutschland begleitet. Jetzt sollen mehr kühlkettenpflichtige Arzneimittel transportiert werden.

TVM Tiergesundheit will die Versandmenge, die derzeit bei bis zu 14.000 Packungen pro Monat liegt, in den nächsten Jahren verdoppeln. Foto: Walden Gruppe
TVM Tiergesundheit will die Versandmenge, die derzeit bei bis zu 14.000 Packungen pro Monat liegt, in den nächsten Jahren verdoppeln. Foto: Walden Gruppe
Daniela Sawary-Kohnen

Der auf die Pharma- und Gesundheitsbranche spezialisierte Logistikdienstleister Movianto und Teil der Walden Gruppe, hat zusammen mit TVM Tiergesundheit, der deutschen Tochtergesellschaft des französischen Tierarzneimittelherstellers Dômes Pharma, die Zusammenarbeit um drei Jahre verlängert. Paul Thiou, Geschäftsführer, Berliner TVM:

„Movianto hat uns seit 2021 sehr erfolgreich bei unserem Eintritt in den deutschen Markt unterstützt. Sie haben uns die gesamte Lagerlogistik von der Einlagerung mit Qualitätskontrolle über das Pick and Pack von Versandaufträgen bis zum Retourenmanagement abgenommen und auch die Lieferung an die Tierärzte in Deutschland und Österreich organisiert. Jetzt treten wir in die zweite Stufe unserer Entwicklung ein und werden Portfolio und Mengen kontinuierlich erweitern.“

Thiou plant nach eigenen Angaben, die Versandmenge, die derzeit bis zu 14.000 Packungen pro Monat umfasst, in den nächsten Jahren zu verdoppeln. Bisher hat TVM vor allem Produkte im Ambient-Bereich von 15 bis 25 Grad Celsius in Deutschland vertrieben. Jetzt sollen weitere kühlkettenpflichtige Produkte hinzukommen. Thiou:

„Dabei sind auch Stammzellenprodukte, bei denen es nicht nur auf die korrekte Kühlung bei 2 bis 8 Grad ankommt, sondern die auch zeitkritisch sind.“

Für Dennis Spamer, Geschäftsführer von Movianto für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH), bestätigt die Entwicklung von TVM einen klaren Trend in der Pharma- und Gesundheitsbranche:

„Der Bedarf an temperaturgeführter Logistik, vor allem im Kühlbereich, wächst stark. Um ausreichend Kapazität dafür anbieten zu können, haben wir die Kühllagerkapazität allein an den deutschen Standorten in den letzten Jahren auf mehr als 8.000 Palettenstellplätze erweitert. Und die nächste Erweiterungsstufe ist bereits geplant.“

Für kleinere Sendungen nutze Movianto zudem die Möglichkeit, sie in validierten Kühlschränken zu lagern. Das werde auch in Ginsheim-Gustavsburg so gehandhabt, wo alle TVM-Produkte sowohl im Ambient- wie im Kühlbereich gelagert würden.

Neues Füllmaterial für Pakete gewählt

In Zusammenarbeit mit TVM habe es laut Spamer zudem zahlreiche Besonderheiten gegeben. So sei auf Wunsch der TVM-Empfänger das Füllmaterial der Pakete ausgetauscht worden. Dennis Spamer:

„Viele Tierärzte hatten TVM rückgemeldet, dass sie statt Luftpolsterfolien Recycling-Papier als Füllmaterial bei ihren Bestellungen bevorzugen würden, weil sie das leichter entsorgen können und es umweltfreundlicher sei. Wir haben TVM dazu dann Vorschläge gemacht und schließlich eine Packstraße entsprechend umgebaut.“

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »