Mitteleuropa: Augustin erweitert Standortnetz

Augustin Network hat mit dem Ausbau der eigenen Standorte in seinen Hauptmärkten begonnen. Hinzu kamen Köln, Mailand und Ruzomberok in Slowenien.
Redaktion (allg.)
Der Umbau wird 2011 weitergehen. Das gab CEO Christian Fürstaller heute in der Unternehmenszentrale in Straßwalchen bei Salzburg (Österreich) bekannt. Die Struktur werde an die neue Strategie angepasst und werde bessere Lkw-Rundläufe sowie mehr Dreiecksverkehre im Raum Österreich–Deutschland–Italien ermöglichen. Neue Kundenbetreuungsstandorte befinden sich am Hafen Köln – als Ersatz für die bisherige Niederlassung in Neuss (Deutschland) – sowie in Mailand als zusätzlichem Standort in Norditalien. Über die bestehenden Standorte könne Augustin Network nun seine Hauptmärkte Deutschland und Benelux, Österreich und Schweiz, Italien und Spanien abdecken und näher am Kunden agieren. Neben Prag (Tschechien) und Györ (Ungarn) verfügt Augustin Network seit kurzem auch in Ruzomberok (Slowakei) über einen dritten Standort für die Disposition des Lkw-Eigenfuhrparks. An diesen Standorten werden die rund 560 Lkw mit 700 angestellten Fahrern und jeweils eigenen Dispositionsabteilungen dezentral gesteuert. „Die Neueröffnung unterstreicht unsere Absicht, überschaubare Produktionseinheiten zu schaffen, die auch eine bestimmte Branchenspezialisierung anbieten können“, sagte Huth. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »