Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Meyer Logistik: Vollelektrischer Kühllaster bewährt sich

Seit rund zehn Monaten ist Meyer Logistik im Raum Berlin mit den beiden ersten vollelektrisch getriebenen 18-Tonner Kühlfahrzeugen unterwegs. Jetzt zieht der Logistikdienstleister eine erste positive Bilanz.
(Foto: Meyer Logistik)
(Foto: Meyer Logistik)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

„Wir sind sehr zufrieden mit der Zuverlässigkeit der beiden Lkw und verzeichnen keinen höheren Wartungsaufwand oder längere Standzeiten als bei unseren Dieselmodellen“, berichtet Matthias Strehl, Geschäftsführer von Meyer Logistik. Pro Tag fahren die Verteiler-Lkw eine Schicht von bis zu drei Touren mit gekühlten Lebensmitteln für die Kunden Lidl und Rewe im Großraum Berlin. Dabei legen sie zwischen 80 und 120 Kilometer pro Tour zurück – ihre maximale Reichweite von mindestens 300 Kilometern schöpfen sie nicht aus. Beim Einsatz auf gemischten Touren mit Stadt-, Landstraßen- und Autobahnverkehr verbrauchen die E-Force-Lkw knapp 88 kWh pro 100 Kilometer. Das entspricht einem Kraftstoffverbrauch von weniger als neun Litern Diesel. Zwei 400-Volt-Batterien liefern den nötigen Strom für die beiden Synchronmotoren mit insgesamt 300 kW Leistung (rund 408 PS). Damit lassen sich 18 Europaletten oder 30 Rollcontainer transportieren.

Gemeinsam mit den Partnern Lidl und Rewe entwickelte Meyer Logistik Konzepte zur langfristigen Auslastung der beiden E-Force-Lkw. „Ohne die Bereitschaft unserer Kunden, diesen Weg mit uns gemeinsam zu gehen, wären wir nicht so schnell so weit gekommen“, berichtet Matthias Strehl.

Aktuell prüft Meyer das Marktangebot und kann sich vorstellen, weitere Elektro-Lkw anzuschaffen: „Wir sehen keinen Grund, diesen Weg nicht weiter zu gehen“, so der Geschäftsführer.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung