Mercedes-Benz Antos: Das Geld fährt vor

Die Raiffeisenbank in Österreich reagiert auf den demografischen Wandel und die Digitalisierung und fährt mit einer mobilen Bankfiliale in Form eines Mercedes-Benz Antos vor.
"Raiffeisen auf Rädern" lautet das Motto. Der Mercedes-Benz Antos wurde zu einer fahrenden Bank umfunktioniert. (Foto: Daimler)
"Raiffeisen auf Rädern" lautet das Motto. Der Mercedes-Benz Antos wurde zu einer fahrenden Bank umfunktioniert. (Foto: Daimler)
Redaktion (allg.)

Ein- bis zweimal wöchentlich fährt ein umgebauter Mercedes-Benz Antos 2532 der Raiffeisenbank Loeben-Bruck, Österreich, vor. Was er mitbringt sind ein Beratungsbüro, ein Schalter und einige Selbstbedienungsgeräte sowie ein Bankautomat im Außenbereich.

Die Bank reagiert mit der mobilen Filiale auf den Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum Österreichs und auf die verstärkt digitalen Dienste der Bankenwirtschaft. Mit dem Antos sei es möglich, das Angebot der regionalen Nahversorgung im ländlichen Raum und die gewohnte persönliche Betreuung in vollem Umfang aufrecht zu erhalten, heißt es von Unternehmensseite.

Die ungewöhnliche Variante komme auch gut bei den Kunden an. So gut, dass sogar Kunden aus anderen Gemeinden vorbeischauen, nur um die fahrende Bank mal kennenzulernen. (mb)

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »