Werbung
Werbung
Werbung

Mehr Güter auf der Schiene

Auf deutschen Gleisen wurden nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes in den ersten neun Monaten dieses Jahres 253,2 Millionen Tonnen und damit 8,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum an Gütern transportiert.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Im dritten Quartal 2006 (86,0 Millionen Tonnen) lag dabei die Steigerung bei 10,5 Prozent gegenüber Zuwächsen von 9,5 Prozent im ersten und 4,9 Prozent im zweiten Quartal 2006. Zu der Zunahme von Januar bis September 2006 gegenüber dem Vorjahresergebnis trugen nach Angabe des statistischen Bundesamtes alle Hauptverkehrsverbindungen bei: Vor allem die Güterverkehre mit Auslandsbezug mit 8,7 Millionen Tonnen (plus 10,2 Prozent) stieg prozentual stärker als der Binnenverkehr und kam damit auf einen Wert von 93,6 Millionen Tonnen. Der Binnenverkehr, der mit 159,6 Millionen den überwiegenden Transport ausmachte, stieg um 10,7 Millionen Tonnen oder 7,2 Prozent. Der Transport von Containern, Wechselbehältern sowie von unbegleiteten Straßengüterfahrzeugen, der den größten Teil des kombinierten Verkehrs ausmacht, erreichte in den ersten drei Quartalen dieses Jahres ein Volumen von 41,3 Millionen Tonnen (plus 11,4 Prozent inklusive Behältergewichte). Von Januar bis September 2006 erreichte die Transportleistung (das Produkt aus Transportaufkommen und Versandweite) 77,7 Milliarden Tonnenkilometer (plus 10,3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum). Damit ergab sich eine durchschnittliche Transportweite pro Tonne von 307 Kilometern (plus 1,9 Prozent).
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung