Mautkosten im Sammelgutverkehr steigen um 50 Prozent

Die Vereinigung der Sammelgutspediteure im BSL (Versa) hat ihre Mautgebührentabellen aktualisiert.
Redaktion (allg.)
Bei der Berechnung der neuen Mautgebühren legt die Versa einen durchschnittlichen Mautsatz von 18,6 Eurocent zugrunde. Die Mautgebühren für Lkw größer zwölf Tonnen Gesamtgewicht werden ab 1. Januar 2009 deutlich angehoben. Der neue Versa-Mautsatz wurde auf der Grundlage einer internen Mitgliederumfrage über die relativen Lkw-Fahrleistungsanteile in den einzelnen Emissionsklassen ermittelt. Mit dem neuen Mautsatz steigen die Mautkosten gegenüber der bislang gültigen Gebührentabelle, deren Durchschnittssatz 12,4 Eurocent beträgt, um 50 Prozent. „Der von Bundesverkehrsminister Tiefensee propagierte Schnitt von 16,3 Eurocent gründet auf einer Prognose über die Struktur des Einsatzes von Lkw der einzelnen Euroklassen in der Zukunft. Diese hat mit den heutigen Gegebenheiten überhaupt nichts zu tun“, erläutert Peter Nowatzki, der Vorsitzende der Versa, den Standpunkt der Vereinigung. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »