Maut: DIHK gegen ein „Augen zu und durch“

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) befürwortet eine Verschiebung des Starttermins der entfernungsabhängigen Lkw-Maut in Deutschland.
Redaktion (allg.)
Massive technische Probleme machen diese Entscheidung, laut DIHK, unumgänglich. Dabei wies der DIHK neben der ohnehin geringen Anzahl an On Board Units (OBU) auch auf Probleme bei deren Initialisierung hin. Außerdem sei die Zahl der Einbuchungsautomaten an stark frequentierten Orten wie Grenzübergängen unterdimensioniert. An weniger stark frequentierten Standorten stünden zu wenige oder keine Standplätze für Lkw zur Verfügung. Der DIHK rechnet damit, dass eine Vorgehensweise nach dem Motto „Augen zu und durch“ zu einem Chaos führen werde.(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »