Marokko: Schenker integriert Standorte in europäisches Netz

Auf der Basis direkter Verbindungen mit Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien hat DB Schenker seine marokkanischen Standorte in Tanger und Casablanca an die europäischen DB Schenker-Terminals angebunden.
Christine Harttmann

„Als Tor nach Afrika nimmt Marokko eine strategische Schlüsselposition für den afrikanischen Verkehrsmarkt ein”, erklärt Karl Nutzinger, für den Landverkehr zuständiges Vorstandsmitglied der Schenker AG. Die Landesgesellschaft Schenker Maroc SA in Marokko erfülle die Qualitätsstandards des DB Schenker-Landverkehrsnetzes.

Die Anlage in Casablanca erhielt im Rahmen eines Sicherheitsaudit eine Zertifizierung gemäß Tapa-FSR A-Lavel. Das Terminal verfügt über ein 4.800 Quadratmeter großes Zolllager für Cross-Docking und hochwertige Logistikzusatzleistungen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »