MAN testet Solartechnologie am Nutzfahrzeug

MAN Truck & Bus und Sono Motors wollen untersuchen inwieweit sich die Integration der Sono Solar Technologie auf dem eTGE technisch und wirtschaftlich darstellen lässt. Das haben beide Unternehmen in einem Letter of Intent vereinbart.

Transporter mit Sonnenkraft: Beispiel der Solar-Integration auf einem MAN eTGE. (Foto: MAN Truck & Bus)
Transporter mit Sonnenkraft: Beispiel der Solar-Integration auf einem MAN eTGE. (Foto: MAN Truck & Bus)
Christine Harttmann

Die Sono Solar Technologie könne sich flexibel an Fahrzeugformen anpassen, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung beider Unternehmen. Jona Christians, Mitbegründer und CEO von Sono Motors, konkretisiert:

„Unsere Solartechnologie bietet eine leichte und anpassungsfähige Plattform, die sich hervorragend für leichte Nutzfahrzeuge, wie den batteriebetriebenen eTGE von MAN, eignet.“

Drei Anwendungen sollen mit der Sono Solar Technologie ausgerüstet und von den Unternehmen untersucht werden. Bei allen drei Konzepten soll entweder die Reichweiter erhöht werden oder Nebenverbraucher mit der gewonnenen Sonnenenergie autark versorgt werden. So könnte die Klimaanlage mit dem Solarstrom laufen.

Dennis Affeld, Senior Vice President & Head of Sales Truck & Van bei MAN Truck & Bus, freut sich über die jetzt startende Partnerschaft mit Sono Motors:

„Wir werden unser gemeinsames Know-how und unsere Expertise bündeln, um verschiedene Prototypen mit der fahrzeugintegrierten Photovoltaiktechnik zu testen. Ziel ist es, zu erfahren, wie viel Energie durch die PV-Technik über das Jahr gewonnen werden kann. Mit dieser Erkenntnis können wir anschließend bewerten, ob sich die Technologie für unsere Kunden rechnet und gleichzeitig die Umwelt schont.“

Der eTGE ist die Antwort von MAN für urbane und regionale Einsätze. Er verursacht keine lokalen Emissionen und ist im Betrieb im Vergleich zu einem verbrennungsmotorischen Antrieb deutlich leiser. Abhängig von der Jahreslaufleistung kann der eTGE wirtschaftlicher betrieben werden als ein vergleichbarer Diesel-TGE: Nach circa vier Jahren fährt er ins Plus.

Die Sono Solar Technologie bietet eine leichte, robuste und kosteneffiziente Solarlösung, die dank ihrer polymerbasierten Konstruktion auch komplexe Karosserie-Geometrien abbilden kann. Aufgrund der großen Oberflächen auf Bussen, Lkw und Transportern sollen sich die Paneele vor allem für kommerzielle Anwendungen eignen, wie Last-Mile-Delivery. Die fahrzeugintegrierten Photovoltaik-Lösungen (ViPV) seien allerdings nicht dazu gedacht, so die Mittelung, bestehende Energiespeicher wie Batterien oder Brennstoffzellen zu ersetzen. Stattdessen können sie den Energiebedarf sowie die Anzahl der erforderlichen Ladeintervalle reduzieren und somit die Reichweite verlängern. Zudem ist denkbar, dass die gewonnene Sonnenenergie für Nebenverbraucher wie Heizung, Klimaanlage oder Kühlaggregate genutzt wird.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »