Werbung
Werbung
Werbung

Luxemburg: GLS führt flexible Zustellung ein

Der Paketdienstleister GLS rollt seinen Flex-Delivery-Service jetzt auch im Großherzogtum Luxemburg aus. Damit können die Paketempfänger in 13 europäischen Ländern Zeit und Ort der Zustellung nach ihren persönlichen Bedürfnissen mitgestalten.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

„Mit der Einführung im Großherzogtum setzen wir den Rollout des Service in Europa fort“, kommentiert Anne Putz, Head of Corporate Communication der GLS Gruppe.

Kurz vor der Einführung des Flex-Delivery-Service schaltete GLS eine Landes-Website für die rund 550.000 Einwohner im Herzogtum online. Sobald der Versender den zuschlagsfreien Service aktiviert, informiert GLS die Paketempfänger darüber frühzeitig per E-Mail über die bevorstehende Lieferung – mit Datum und dem voraussichtlichen Zeitfenster.

Die Empfänger können dann über den Flex-Delivery-Service einen anderen Zustelltag auswählen, eine andere Lieferadresse angeben oder ihr Paket in einen GLS Paket-Shop ihrer Wahl umleiten. Für sie ist der Service ebenso wie für die Versender kostenlos. Die Optionen können ohne Registrierung über einen Link in der E-Mail direkt ausgewählt werden.

Nicht nur im nationalen Versand funktioniert der Flex-Delivery-Service, sondern auch international bei Sendungen nach Belgien, Deutschland und Österreich. Polen wird in Kürze ebenfalls angebunden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung