Lufthansa Cargo: Über 100 Prachterflüge für EgeTrans

Seit Winter 2020 besteht eine Chartvereinbarung zwischen Lufthansa Cargo und EgeTrans Internationale Spedition – mehr als 100 Frachttransporte in Passagiermaschinen sind in diesem Rahmen bereits durchgeführt worden.

Auf der Strecke von Frankfurt nach Chicago werden Sendungen für die Landtechnik sowie für die Automobil-, Nutzfahrzeug- und Hydraulikindustrieb transportiert.(Foto: Lufthansa Cargo)
Auf der Strecke von Frankfurt nach Chicago werden Sendungen für die Landtechnik sowie für die Automobil-, Nutzfahrzeug- und Hydraulikindustrieb transportiert.(Foto: Lufthansa Cargo)
Anna Barbara Brüggmann

Prachterflüge nennen sich Frachtflüge, bei denen Passagiermaschinen genutzt werden. Im Rahmen einer seit Ende 2020 bestehenden Kooperation zwischen Lufthansa Cargo und EgeTrans Internationale Spedition wurden mittlerweile mehr als 100 solcher Flüge abgewickelt.

Zum Einsatz kamen dabei vor allem Flugzeuge des Typs Airbus A340 und teilweise Airbus A350 der Lufthansa Passage. Sie bedienen die Strecke von Frankfurt nach Chicago und befördern dabei durchschnittlich rund 37 Tonnen Fracht pro Flug. Transportiert werden Sendungen für die Landtechnik sowie für die Automobil-, Nutzfahrzeug- und Hydraulikindustrie.

Lufthansa Cargo zufolge flogen zu Spitzenzeiten im Sommer 2021 bis zu fünf Prachter pro Woche, darunter auch im Roundtrip.

„Die Organisation solcher Prachter-Umläufe erfordert eine exakte Verzahnung mit unseren Kunden, aber auch mit allen Beteiligten wie Lufthansa Cargo, Lufthansa Passage und Lufthansa Technik. Wir sind stolz, in diesen besonderen Zeiten eine so zuverlässige und belastbare Prozesskette für den jeweiligen Frachtbedarf etabliert zu haben“, erklärt Achim Martinka, Vice President Germany von Lufthansa.

Da Passagiermaschinen über weniger Beiladekapazitäten verfügen, bietet Lufthansa Cargo nach eigener Aussage seit 2020 regelmäßig reine Frachttransporte in teilweise extra dafür umgerüsteten Passagierflugzeugen, die pandemiebedingt im regulären Liniendienst nicht oft eingesetzt werden konnten. Seit März 2020 hat Lufthansa Cargo einige Prachterflüge weltweit durchgeführt.

Sichergestellt werden soll, dass weltweit Betriebe auch in Zeiten der Pandemie mit wichtigen Gütern versorgt werden können, ihre Produktion fortsetzen sowie Lieferketten aufrechterhalten können. Auch der Transport dringend benötigter Waren, wie von Medikamenten oder medizinischer Ausrüstung soll gewährleistet werden.

„Wir sind stolz darauf, dass die enge Zusammenarbeit mit dem Lufthansa Cargo Team Stuttgart nicht ausschließlich auf die Prachter beschränkt ist, sondern dass wir auch drei Mal wöchentlich Frachtkapazitäten sowohl auf Frachtern, als auch auf Passagiermaschinen in Richtung Chicago bei Lufthansa Cargo zur Verfügung haben“, so Florian Naujocks, Luftfrachtleiter bei EgeTrans.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »