Luftfracht: Nachhaltigkeit, Digitalisierung und eCommerce - Lufthansa Cargo benennt Zukunftstreiber

Zum Tag der Luftfahrt am 19. August stellt Lufthansa Cargo die Frage nach der Zukunft der Luftfrachtbranche.

Für die Zukunft der Luftfrachtindustrie setzt Lufthansa Cargo auf effiziente Nachhaltigkeit, Digitalisierung und eCommerce. (Foto: Lufthansa Cargo)
Für die Zukunft der Luftfrachtindustrie setzt Lufthansa Cargo auf effiziente Nachhaltigkeit, Digitalisierung und eCommerce. (Foto: Lufthansa Cargo)
Christine Harttmann

Wie sieht die Zukunft der Luftfrachtbranche aus? Diese Frage stellt Lufthansa Cargo zum diesjährigen Tag der Luftfahrt am 19. August. Ein guter Zeitpunkt, findet die Frachtairline, denn die Branche steht derzeit vor großen Herausforderungen.

„Wir erleben derzeit diverse Umbrüche innerhalb der Luftfrachtindustrie. Nachhaltigkeit, Digitalisierung und ein boomender Online-Handel spielen dabei eine zentrale Rolle. Um das zu meisten, setzen wir auf entschlossenes und dynamisches Handeln mit allen Stakeholdern in der Branche. Nur so bleiben wir zukunftsfähig und werden unserer Verantwortung als eines der weltweit führenden Luftfrachtunternehmen gerecht sowie unserem Credo ‚Enabling Global Business‘“, sagt Ashwin Bhat, CEO von Lufthansa Cargo.

E-Commerce-Geschäft am Frankfurter Flughafen stärken

Ihre ehrgeizigen Pläne für den Flughafen Frankfurt hat Lufthansa Cargo erst im Mai vorgestellt: Dieser soll sich in Zukunft zu einem der wichtigsten eCommerce-Hubs der Welt entwickeln. Gemeinsam mit zwei Tochterunternehmen - dem Logistikdienstleister Heyworld und dem Verzollungsagenten CB Customs Broker - treibt Lufthansa Cargo damit den Ausbau des eCommerce-Geschäfts am Flughafen Frankfurt aktiv voran.

„Ein entscheidender Erfolgsfaktor für den Online-Handel ist die Belastbarkeit und Schnelligkeit der Lieferkette. Wir wollen Frankfurt zu einem führenden Standort in diesem Segment machen, indem wir ganzheitliche Lösungen für den Versand, die Zollabfertigung und den Weitertransport von eCommerce-Sendungen anbieten“, berichtet Ashwin Bhat.

Darüber hinaus gab die Full-Service-Zollagentur CB Customs Broker eine Partnerschaft mit dem Handling-Experten Georgi Handling bekannt. Um das eCommerce-Geschäft in Frankfurt weiter voranzutreiben, errichten beide Unternehmen ein neues eCommerce-Terminal in der Cargo City Süd, das einen weiteren wichtigen Stützpunkt für den asiatischen Markt darstellt.

Ausbau des Streckennetzes innerhalb von Europa

Mit Frachtern des Typs A321F, die Ende Juni in Betrieb genommen wurden, bedient Lufthansa Cargo seit gut einem Jahr Ziele im Kurz- und Mittelstreckensegment. Ein viertes Frachtflugzeug wird die Flotte ab September ergänzen. Mit der Verdoppelung der A321-Flotte in diesem Jahr auf vier Flugzeuge ergeben sich neue Möglichkeiten zur Kapazitäts- und Streckennetzerweiterung sowohl im Linien- als auch im Chartergeschäft. Derzeit bietet Lufthansa Cargo mehr als 50 wöchentliche Flüge zu 14 Destinationen an, die den Kunden eine direkte Anbindung ihrer Fracht an das Drehkreuz Frankfurt ermöglichen. Neu im Streckennetz sind Casablanca, Eriwan und Tunis. Weitere Anpassungen und Erweiterungen des Flugplans auf der Kurz- und Mittelstrecke im Zuge der Flottenerweiterung sind in Planung, um Wirtschaftszentren miteinander zu verbinden.

Digitalisierungsoffensive mit Kühne+Nagel in Asien

Erst vor wenigen Wochen war es Lufthansa Cargo gemeinsam mit ihrem langjährigen und digital-affinen Kunden Kühne+Nagel gelungen, zwischen Deutschland und Hongkong 100 Prozent General Cargo mit elektronischem Luftfrachtbrief und digitalen Begleitpapieren zu transportieren (Transport berichtete). Diese erste rein „papierlose Strecke“ ist der Startschuss für die Einführung von „papierlosen Korridoren“ für effiziente und ressourcenschonende Transporte zwischen Europa und Asien.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »