Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: Lufthansa Cargo verdient 2013 weniger

Lufthansa Cargo hat im Geschäftsjahr 2013 einen operativen Gewinn von 77 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sind 28 Millionen Euro weniger als im Vorjahr.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Die Luftfrachttochter der Lufthansa will nun das Ergebnis für 2014 deutlich steigern Position als führende Frachtairline in Europa ausbauen. „Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt, wollen bei der Tonnage um rund fünf Prozent wachsen und planen mit einem deutlich steigenden operativen Gewinn, sagte der Vorstandsvorsitzende Karl Ulrich Garnadt bei der Jahrespressekonferenz in Frankfurt. Die Umsatzerlöse für 2013 weist das Unternehmen mit 2,4 Milliarden Euro aus, was ein Minus von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Die Nachfrage an den weltweiten Luftfrachtmärkten sei 2013 spürbar hinter den Erwartungen zurückgelegn, hieß es in Frankfurt. Der für Mitte des Jahres prognostizierte Aufschwung habe sich erst gegen Jahresende gezeigt, und zwar mit positiven Entwicklungen vor allem auf den Fernoststrecken. Man habe wie in den Vorjahren erfolgreich auf eine flexible und nachfrageorientierte Kapazitätssteuerung. Bei leicht rückläufiger Tonnage sei damit sogar ein Plus bei der Auslastung gelungen und im Jahresdurchschnitt der Nutzladefaktor auf 69,9 Prozent gestiegen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung