Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: Kühlcontainer für DHL

DHL Global Forwarding setzt weiter auf den „CSafe RKN Container“ und hat daher den bestehenden Rahmenmietvertrag mit CSafe Global um weitere drei Jahre verlängert.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit „DHL Thermonet“ stellte der Logistikkonzern Mitte des Jahres ein neues Luftfrachtprodukt vor, das sich speziell an die Life Sciences und Healthcare-Branche richtet. Kunden können ihre temperaturempfindlichen Pharmaprodukte und medizinischen Geräte gesetzeskonform transportieren lassen.

In diesem Zusammenhang setze DHL den „CSafe RKN Container“ ein, erklärt Laura Ackermann, Vice President Global Head Life Sciences Network & Operations, DHL Global Forwarding. Der Logistikkonzern nutzt den Container speziell bei Transporten für die Life-Sciences- und Healthcare-Branche sowie für internationale Katastrophenschutzorganisationen.

Der Luftfrachtcontainer aus dem Sortiment CSafe Global wird mit einem Kompressor betrieben und hat die Freigaben sowohl von der US Federal Aviation Administration (FAA) als auch der European Aviation Safety Agency (EASA) erhalten. Der RKN nutzt Heizungs- und Kompressorentechnik, um die Kosten und Umweltherausforderungen von Transporten mit Trockeneis, per Kühl-Lkw oder in Einzelverpackungen zu eliminieren.

Außerdem ermöglicht der Container bei Transporten die Flexibilität ununterbrochener Frachtrouten, da kein spezielles Stapeln oder Kühlen mit Trockeneis notwendig ist. Der CSafe RKN bietet die speziellen Leistungsanforderungen, die für den Transport von Produkten mit einer Temperatur zwischen +4 und +25 Grad Celsius notwendig sind.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung