Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: Europäische Anbieter abgehängt

International verlieren die europäischen Luftfrachtoperateure Marktanteile, während sich die Anbieter aus dem Nahen Osten und der Türkei über Zuwächse freuen.
Luftfrachtoperateure aus dem Nahen Osten konnten Marktanteile gewinnen. (Foto: Ingo Büsing / pixelio.de)
Luftfrachtoperateure aus dem Nahen Osten konnten Marktanteile gewinnen. (Foto: Ingo Büsing / pixelio.de)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Zu diesem Ergebnis kam die aktuelle Marktentwicklungsanalyse der drei Verbände BDI (Bundesverband der deutschen Industrie), BDL (Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft) und DSLV (Deutscher Speditions- und Logistikverband). Die verkaufte Verkehrsleistung europäischer Carrier liegt demnach um 7,7 Prozent unter dem Niveau von 2007. Die Anbieter aus dem Nahen Osten haben im selben Zeitraum ihre Verkehrsleistung um 118 Prozent gesteigert und damit mehr als verdoppelt.

Unterschiede zeigen sich der Studie zufolge vor allem auf den Strecken nach Asien, dem größten Marktsegment für In- und Exporte. Während Anbieter aus dem Nahen Osten hier zuletzt einen Marktanteilsgewinn von 16,7 Prozentpunkten verzeichneten, verloren europäische Frachtfluggesellschaften 5,7 Prozentpunkte.

Grundsätzlich sei zu unterschieden zwischen der Verkehrsentwicklung der General-Cargo- und der Express-Standorte, so die Autoren. Während bei ersteren eine rückläufige Entwicklung zu beobachten ist, sind die Geschäftsaussichten für die deutsche Expressfracht besser. Die Analysten führen das in erster Linie auf den boomenden Online-Handel zurück.

„Die Politik muss umsteuern. Denn die nationalen Alleingänge bei Betriebsbeschränkungen und Luftverkehrssteuern verschlechtern massiv die Rahmenbedingungen für deutsche Luftverkehrsunternehmen“, konstatiert Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, bei der Präsentation der Studie.

Und Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes, ergänzt: „Luftfracht ist schnell, sicher und zuverlässig. Eine weitsichtige Verkehrspolitik muss Engpässe beseitigen und mit einer leistungsfähigen Infrastruktur die Wettbewerbsfähigkeit für die Luftfracht in Deutschland sichern.“

Quellenhinweis Bilder (tlw.): Pixelio
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung