Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: Einbruch von und nach Amerika

Nach den aktuell vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen wurde auf den deutschen Flughäfen im ersten Quartal 2009 knapp 15 Prozent weniger Fracht eingeladen.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Im Auslandsverkehr wurde in den ersten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitrum ein Minus von 16,3 Prozent bei den Einladungen verzeichnet. Der Frachtverkehr innerhalb von Europa verzeichnete mit minus 2,7 Prozent dabei eine relativ geringe Abnahme, für die EU-Länder wurde sogar eine Zunahme der Einladungen von 3,9 Prozent registriert. Frachttransporte zum asiatischen Kontinent haben sich nach den Erhebungen des Statistischen Bundesamts um 16,1 Prozent verringert. Die stärksten Rückgänge wurden bei Luftfrachttransporten zum amerikanischen Kontinent beobachtet (minus 31,9 Prozent). Auch die Ausladungen waren zum Teil von zweistelligen Rückgängen betroffen. Zwar konnte der Europaverkehr mit einem Plus von 14,4 Prozent sein Vorjahresergebnis deutlich verbessern. Die Rückgänge bei Frachttransporten aus Asien (minus 23,5 Prozent) und Amerika (minus 25,9 Prozent) lagen allerdings bei rund einem Viertel. (tbu)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung