LTV: Protest gegen Maut-Ausweitung

Der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes (LTV) lehnt die Ausweitung der Lkw-Maut auf vierstreifige Bundesstraßen ab.
Redaktion (allg.)
Nachdem sich das private Transportgewerbe mühsam von der letzten zur Unzeit per 1. Januar 2009 erfolgten Mauterhöhung und von der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise nur schrittweise erholt habe, bereiten, so der LTV offenbar verantwortungslose Politiker einen nächsten Tiefschlag gegen die Branche vor. Wieder einmal werde der Lkw zum Sündenbock für eine verfehlte Finanzpolitik gemacht und eine Ausweitung der Lkw-Maut auf vierstreifige Bundesstraßen angedacht. Im Umfeld der Politiker würde es eine Vielzahl von Einsparmöglichkeiten geben, wie Anpassung der Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes an die tatsächlich vorhandene Bevölkerung, Reduzierung der Verbeamtung von Angestellten, Eingliederung der drei Stadtstaaten in die jeweiligen Bundesländer usw. Kein mittelständischer Unternehmer könne sich einen solchen aufgeblähten Verwaltungsapparat leisten wie Vater Staat und die Bundesländer. Hinzu komme, dass die Erhöhung der Transportkosten letztlich auch die Entwicklung der Regionen, der Wachstumsraten zurzeit sehr bescheiden ausfüllen, stark gefährdet. Der LTV fordert die Politik auf, bei den anstehenden Sparmaßnahmen Vernunft walten zu lassen und zunächst im eigenen Haus zu sparen. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »