Werbung
Werbung
Werbung

LTV-Präsident beklagt Kostendruck

Die hohen Dieselpreise und die Besteuerung von Bio-Diesel waren zentrale Themen auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Thüringen des Verkehrsgewerbes.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Verbandspräsident Christoph Schuchert nahm in seiner Eröffnungsrede zur 16. ordentlichen Mitgliederversammlung des Landesverbandes Thüringen des Verkehrsgewerbes (LTV), die am 22. April in Weimar stattfand, kein Blatt vor den Mund. 2005 sei wieder einmal mehr ein Jahr gewesen, „das dem deutschen Güterkraftverkehrsgewerbe nicht gut getan hat“, so Schuchert vor den 170 Teilnehmern der Veranstaltung. Die ständig steigenden Treibstoffpreise würden das Gewerbe besonders belasten. Schuchert: „Die Kosten dieser Preistreiberei können wir kaum auf unsere Auftraggeber weiterreichen.“ In diesem Zusammenhang kritisierte der LTV-Präsident die Bestrebungen der Bundesregierung, Bio-Treibstoffe ab dem 1. August 2006 zu besteuern: „Damit werden all die Unternehmen, die ihre Fahrzeuge auf Bio-Diesel umgerüstet haben, bestraft. Aber nicht nur diese, auch all die anderen, die Diesel tanken müssen, greifen tiefer in die Taschen, denn auch der zum mineralischen Diesel zugemischte Bio-Diesel wird besteuert.“ Präsidium und Geschäftsführung riefen alle Mitglieder des Verbandes dazu auf, sich an der Großdemonstration am 10. Mai 2006 in Berlin zu beteiligen und damit ihren Protest gegen diese geplante Besteuerung zum Ausdruck zu bringen. Ein weiteres Mal stand die Sperrung der Bundesstraßen 7 und 27 auf einer Länge von ca. 150 Kilometer in Hessen auf der Tagesordnung. Der Präsident brachte zum Ausdruck, dass zwar ein Kompromiss erreicht werden konnte, dieser aber für die große Mehrheit der Thüringer Transportunternehmer inakzeptabel ist. Der LTV lehne solche Sperrungen grundsätzlich ab. Für den LTV-Hauptgeschäftsführer Uwe Michalk, brachte nochmals deutlich zum Ausdruck, dass die teilweise Sperrung der B 7 und B 27 in Hessen einen Rückschritt in die deutsche Kleinstaaterei bedeutet und nicht hingenommen werden könne.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung