Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Lkw-Maut: Kontrollsäulen im Pilotbetrieb

Zum 1. Juli 2018 soll die Lkw-Maut auf alle Bundestraßen – und somit 40.000 zusätzliche Streckenkilometer – ausgeweitet werden. Nun werden in einer Pilotphase die ersten Kontrollsäulen zur Einhaltung der Mautpflicht getestet.
Ab 2018 werden die Kontrollsäulen zur Mautkontrolle eingesetzt, bisher werden sie zu Testzwecken im Rahmen eines Pilotprojekts aufgestellt. (Foto: Toll Collect)
Ab 2018 werden die Kontrollsäulen zur Mautkontrolle eingesetzt, bisher werden sie zu Testzwecken im Rahmen eines Pilotprojekts aufgestellt. (Foto: Toll Collect)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Aktuell wird auf rund 13.000 Kilometern Bundesautobahnen und circa 2.300 Kilometern autobahnähnlichen Bundesstraßen eine Lkw-Maut erhoben. Seit dem 1. Oktober 2015 muss auch für Lkw zwischen 7,5 und 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht Maut entrichtet werden. Im Mai 2016 wurde vom Kabinett der Gesetzentwurf zur Ausweitung auf alle Bundestraßen ab Mitte 2018 beschlossen. Dieser wurde von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegt und soll laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Mehreinnahmen von bis zu zwei Milliarden Euro einbringen, welche in die Modernisierung der Straßeninfrastruktur fließen sollen.
Zur Mautkontrolle werden derzeit auf Autobahnen Kontrollbrücken eingesetzt, auf den bereits mautpflichtigen Bundestraßen werden hingegen bisher mobile und portable Kontrollen durchgeführt. Nun werden feste Kontrolleinrichtungen installiert, laut Toll Collect erfordern diese weniger Platz als Kontrollbrücken. Zudem sollen sie sich besser in die Landschaft einfügen und farblich so gestaltet sein, dass eine Verwechslung mit Geschwindigkeitskontrollen ausgeschlossen ist. In Sarstedt bei Hildesheim wird am 13. Oktober die erste Kontrollsäule aufgestellt. Toll Collect zufolge wird im Rahmen eines Pilotprojekts in jedem Bundesland vorerst eine Kontrollsäule aufgebaut. Die Standorte wurden mit den Bundesländern vereinbart.
Mithilfe der Säulen sollen zunächst Erkenntnisse gesammelt werden, die für den weiteren Projektablauf genutzt werden. Ab 2018 werden die Kontrollsäulen dann vorbeifahrende mautpflichte Fahrzeuge überprüfen. Besteht bei Fahrzeugen der Verdacht, die Maut sei nicht oder in nicht korrektem Umfang gezahlt worden, werden die Fahrzeugdaten an die Kontrollzentrale weitergeleitet. Alle anderen Daten werden vor Ort direkt in der Säule gelöscht, so Toll Collect.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung