Werbung
Werbung
Werbung

Lkw-Fahrer bei Amazon verunglückt

Auf dem Betriebsgelände des Amazon-Lagers in Werne ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die „Ruhr-Nachrichten“ berichten, war ein Lkw-Fahrer zwischen einer Zugmaschine und einem Anhänger eingequetscht worden.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der Notarzt führte Wiederbelebungsmaßnahmen auf dem Gelände des Versandhandelsriesen durch, konnte den 41-Jährigen aber nicht mehr retten. Er starb noch an der Unfallstelle. Warum der Trailer ins Rollen gekommen ist, ist unklar. Laut Polizeiangaben hat ein anderer Lkw-Fahrer den Verunglückten gefunden. Gegenüber der Polizei habe er gesagt, er könne sich nur vorstellen, dass der Fahrer aus Wettringer, Mitarbeiter einer Spedition, die Druckluftschläuche von Zugmaschine und Anhänger verbunden und dann die Bremse der Deichsel des Hängers gelöst habe, um ihn manuell anzuhängen. Dieser Versuch müsse gescheitert sein. Experten des zuständigen Amtes für Arbeitsschutz wollen nun klären, wie es zu dem Unglück gekommen war. Grundsätzlich gibt es für Ankupplungsvorgänge genaue Vorschriften. Solche Arbeiten müssen laut Arbeitsschutz-Fachleuten immer zu zweit durchgeführt werden. (tj)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung