Werbung
Werbung
Werbung

LIS AG: Verstärkte Präsenz im süddeutschen Raum

An ihrem Standort in Memmingen stockt die Logistische Informationssysteme (LIS) AG Personal auf. Ausgebaut werden sollen die Bereiche Schulungsangebote sowie Projektmanagement.
Leiten gemeinsam die Niederlassung Süd: Roman Focke (l.) und Salih Cil. (Foto: LIS AG)
Leiten gemeinsam die Niederlassung Süd: Roman Focke (l.) und Salih Cil. (Foto: LIS AG)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Gegründet wurde die Niederlassung im Jahr 2014, mit dem Ziel, näher an die Kunden im süddeutschen Raum zu rücken und die Kontakte nach Österreich und in die Schweiz zu intensivieren, so die Angaben des Unternehmens. Das Unternehmen habe aufgrund der räumlichen Nähe den Kontakt zu den Betandskunden im süddeutschen Raum halten sowie neue Geschäftspartner hinzugewinnen können.
Diese Entwicklung soll mit dem Ausbau des Vertriebs sowie des Projektmanagements weiter vorangetrieben werden. Die Anfang 2014 bezogene 100 Quadratmeter umfassende Bürofläche wurde bereits unter anderem aufgrund gestiegenem Auftragsvolumen erweitert. Auch der Kundenwunsch nach einer Ausweitung der LIS-Certified-Professional-Seminare habe zu dem Ausbau beigetragen, so das Unternehmen.
Darüber hinaus soll gemäß eigenen Angaben schneller, flexibler sowie effizienter auf die Kunden aus Österreich und der Schweiz eingegangen werden können. Die Zahl der Mitarbeiter am Standort soll von derzeit sieben auf zehn erhöht werden.
„Den hinzugewonnenen Platz nutzen wir für zusätzliche Besprechungs- und Schulungsräume, in denen wir Kurse zur Einführung in die Speditionssoftware WinSped abhalten“, sagt Roman Focke, der gemeinsam mit Salih Cil die Niederlassung Süd leitet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung