Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Lieferwagen: Weltpremiere für neuen Ford Transit Courier

Auf der Commercial Vehicle Show 2013 im britischen Birmingham hat Ford erstmals den neuen Lieferwagen Transit Courier präsentiert.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Damit komplettiert der Hersteller die grundlegende Erneuerung seines Nutzfahrzeug-Programms, das mit nun mit den vier unterschiedlichen Baureihen Courier, Custom, Connect und Transit an den Markt geht. Der 4,16 Meter lange Transit Courier ist vor allem für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr konzipiert, wie unter anderem von KEP-Diensten durchgeführt wird. Er basiert auf der Grundarchitektur des Ford Fiesta und soll ab Frühjahr 2014 bei den Händlern erhältlich sein. In der Van-Variante mit Standard-Trennwand bietet er einen Stauvolumen von 2,3 Kubikmetern. Eine maximale Zuladung von bis zu 660 Kilogramm sowie eine Ladelänge von bis zu 1,62 Metern sind möglich.

„Mit gleich vier neu entwickelten Nutzfahrzeug-Baureihen hat Ford sein europäisches Nutzfahrzeug-Angebot ebenso umfassend wie erfolgreich modernisiert", so Barb Samardzich, Vizepräsidentin der Produktentwicklung von Ford Europa, in Birmingham. Ziel sei es, bis 2016 rund 400.000 Einheiten pro Jahr in Europa abzusetzen. Samardzich: „Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem aktuellen Stand um mehr als 50 Prozent."

Außer dem neuen Ford Transit Courier ist in Birmingham auch erstmals die nochmals geräumigere Hochdachvariante des Ford Transit Custom, der Fiesta Van und das ebenfalls neue Pritschenwagen-Modell Ford Ranger zu sehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung