Werbung
Werbung
Werbung

Lebensmittellogistik: QSL beliefert „Hans im Glück“

Meyer Quick Service Logistics (QSL) beliefert ab 1. März 2016 die deutsche Restaurantkette „Hans im Glück“.
(Foto: Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation)
(Foto: Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der Logistikdienstleister übernimmt in diesem Zusammenhang den operativen Einkauf sowie die Bündelung, Lagerung und Distribution sämtlicher Waren. Sämtliche Waren liefert er nach dem One-Stop-Shop-Prinzip in die Burgerhäuser.

Einen Teil ihrer Bestellung wickelten die „Hans im Glück“-Lokale bisher über Bestellungen bei Großhändlern ab. Mit QSL stellt der Systemgastronom auf ein zentralisiertes Supply-Chain-Management um. „Die klaren Strukturen und die Transparenz in den Prozessen ermöglichen uns, den Einkauf der Restaurants weiter zu bündeln“, erklärt Jens Hallbauer, Operativer Leiter bei „Hans im Glück“. Von Vorteil sei die Vereinfachung der Prozesse, daneben profitiere die Restaurantkette von dem flächendeckenden Logistiknetzwerk.

QSL unterstützte das Franchiseunternehmen mit seiner Erfahrung in der Systemgastronomie bei der Umstellung von einer teilweise dezentralen Beschaffung und der Bestellung bei Großverbraucher-Services auf Full-Service-Logistik. „Wir haben gemeinsam einen passenden Prozess erarbeitet und durch unsere Kontakte einige Umstellungen deutlich beschleunigt“, berichtet Florian Entrich, Geschäftsführer von QSL. So vermittelte der Logistiker etwa Kontakte zu Lieferanten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung