Last-Mile: Sevic Systems startet leichte E-Nutzfahrzeug-Serie

Das zur Jost Group gehörende Sevic Systems hat am Markt eine Serie von kompakten E-Fahrzeugen für Last-Mile-Lieferungen im städtischen Gebiet eingeführt.

Die Serie des zur Jost Group gehörenden Herstellers Sevic Systems für die letzte Meile. Foto: Sevic Systems
Die Serie des zur Jost Group gehörenden Herstellers Sevic Systems für die letzte Meile. Foto: Sevic Systems
Daniela Kohnen

Das in Deutschland ansässige Unternehmen Sevic Systems SE hat seine Drei- und Vierradausführungen an E-Nutzfahrzeugen für die letzte Meile ab sofort am Markt.

Die als Liefer- und Lastwagen ausgegebenen V-Modelle haben eine Ladekapazität von 500 Kilogramm, die als Roller deklarierten S-Modelle zwischen 50 und 180 Kilogramm. Laut dem Hersteller haben die V500-Modelle eine Reichweite von 120 und 240 Kilometer.

Alle Fahrzeuge können mit mehreren Frachtkonfigurationen wie vorfixierten Boxen über spezielle Lebensmittelboxen, Flachbettanlagen, Fahrgestellkabinen bis hin zu gekühlten Frachträumen ausgestattet werden.

Die Preise exklusive Mehrwertsteuer für die elektrischen Nutzfahrzeuge beginnen bei 2.500 Euro für den S50 und reichen bis zu 19.800 Euro für den V500 mit Lithiumbatterien.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »