Werbung
Werbung
Werbung

Lang-Lkw: Automobillogistiker befürworten Einsatz

Der Verein Automobillogistik (AML) im Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) hat sich im Rahmen des DSLV-Unternehmertages Mitte November in Bremen ausdrücklich für den Einsatz von 44-Tonnen-Lkw ausgesprochen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Im Verlauf ihrer Tagung befassten sich die Fahrzeugspediteure intensiv mit dem Thema „Lang-Lkw“ und dem für Anfang kommenden Jahres geplanten Feldversuch. Dieser werde von den AML-Mitgliedern ausdrücklich unterstützt. Der Einsatz längerer Fahrzeugeinheiten ermögliche den Transport von mindestens zwei zusätzlichen Fahrzeugen. „Der Einsatz längerer Fahrzeuge erhöht die Transportkapazität um mindestens 25 Prozent pro Einheit. Das spart Ressourcen und schont die Umwelt. Aufgrund des hohen Eigengewichts der Fahrzeugaufbauten, benötigen wir Fahrzeugspediteure allerdings ein höchstzulässiges Gesamtgewicht von mindestens 44 Tonnen“, forderte Konrad Lehner; Vorsitzender des AML. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung