Lamberet zeigt elektrifizierte Crafter und Cargobike als Kühlfahrzeuge

Kühlaufbauspezialist präsentiert in Verona auf der Transpotec einen elektrisch angetriebenen VW Crafter mit eigenständiger E-Kühlung sowie ein E-Cargobike mit Kühlaufbau auf Basis eines Freegones-Trikes.

Cool unter Strom: Lamberet elektrifiziert leichte Kühlfahrzeuge und zeigte einen e-Crafter mit autonomer Kühlung sowie ein E-Cargotrike von Freegones mit Kühlaufbau. (Foto: J. Reichel)
Cool unter Strom: Lamberet elektrifiziert leichte Kühlfahrzeuge und zeigte einen e-Crafter mit autonomer Kühlung sowie ein E-Cargotrike von Freegones mit Kühlaufbau. (Foto: J. Reichel)
Christine Harttmann

Der französische Kühlaufbauspezialist Lamberet hat auf der Messe Transpotec in Verona zwei elektrifizierte Fahrzeuglösungen für innerstädtische Kühltransporte präsentiert. Auf Basis des VW e-Crafter-Kastenwagens realisierte das Unternehmen einen vollisolierten Kühl-Transporter, der nicht nur elektrisch angetrieben, sondern mittels eigener Energievesorgung auch elektrisch gekühlt wird. Statt des Beifahrersitzes wurde ein Akku-Paket verbaut, das ausschließlich für das im Dach integrierte Kühlaggregat die Energie bereitstellt. Diese soll mindestens für eine Acht-Stunden-Schicht genügen.

Darüber hinaus zeigte der Anbieter eine Kühllösung auf Basis des E-Cargobikes des US-Anbieters Freegones, das vom französischen Spezialisten für City-Logistiklösungen Kleuster vertrieben wird. Das schwere E-Cargobike ist für die professionelle Belieferung mit Frigo-Gut gedacht und verfügt in dieser Ausführung über einen etwa zwei Kubikmeter großen Frigoline-Isolieraufbau mit seitlicher Doppelflügeltür. Integriert ist ein Kühlaggregat sowie ein Stromanschluss an der vor dem Aufbau platzierten Box mit den Lithium-Eisenphosphat-Akkus mit 4,8 kWh Kapazität. Das Aufladen der Speicher dauert zwei bis drei Stunden.

Das E-Cargobike selbst verfügt über einen stabilen Leiterrahmen aus Aluminium sowie Motorradkomponenten wie Räder/Reifen, hydraulische Scheibenbremsen und eine Feststellbremse. Die Tretunterstützung des bürstenlosen Elektro-Motors erfolgt per Riemen und bis 15 km/h Geschwindigkeit, Anfahren und Rangieren bis drei km/h kann der Fahrer rein elektrisch. Das Trike wiegt als Fahrgestell 170 Kilogramm und kann ein Gesamtgewicht von 650 Kilogramm befördern. Auch eine Variante mit Paketkofferaufbau mit 1,8 Kubikmeter Volumen und 330 Kilogramm Nutzlast ist bei Kleuster direkt ab Werk erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »