Werbung
Werbung
Werbung

Kühne + Nagel legt Jahresergebnis vor

Im Geschäftsjahr 2018 konnte die Kühne+Nagel AG ihr Ergebnis steigern.

Foto: Kühne+Nagel
Foto: Kühne+Nagel
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

Im Geschäftsjahr 2018 hat die Kühne + Nagel-Gruppe einen Nettoumsatz von 20.774 Millionen Schweizer Franken (circa 18.287 Millionen Euro) erzielt. Das entspricht einem Anstieg von 11,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zurückzuführen sei das auf vor allem auf das deutliche Volumenwachstum in allen Geschäftsbereichen, heißt es bei der AG. In der Region Americas stieg der Nettoumsatz um 17 Prozent, in der Region Asien-Pazifik um 13,5 Prozent und in der Region EMEA um 9,3 Prozent.

Der Rohertrag lag 2018 mit 7.709 Millionen Schweizer Franken (circa 6.790 Millionen Euro) 9,8 Prozent über dem Vorjahreswert. In der Region Asien-Pazifik stieg er um 14,1 Prozent, in der Region Americas um 13,6 Prozent und in der Region EMEA um 8,1 Prozent. Beim Reingewinn erzielte das Unternehmen 4,3 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich und kam auf 772 Millionen Schweizer Franken (circa 680 Millionen Euro), das EBIT wuchs um 5,3 Prozent auf 987 Millionen Schweizer Franken (circa 869 Millionen Euro).

In der Seefracht erzielte Kühne + Nagel einen Volumenzuwachs von 7,7 Prozent. Das Unternehmen wickelte 4,7 Millionen 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) ab, was einer Steigerung um etwa 335.000 entspricht. Besonders starkes Wachstum verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben bei den Asien-Europa-Verkehren und bei den US-Importen vor allem aus Asien.

In der Luftfracht erhöhte Kühne + Nagel die Tonnage um 11 Prozent auf 1,7 Millionen Tonnen. Maßgeblich dazu beigetragen haben Unternehmensangaben zufolge industriespezifische Lösungen für die Pharma & Healthcare- sowie für die Luftfahrt-Industrie.

Bei den Landverkehren steigerte Kühne+Nagel den Nettoumsatz um 13,1 Prozent und den Rohertrag um 14,3 Prozent. Wachstumstreiber seien vor allem das europäische Stückgut- und Teilladungsgeschäft sowie die Intermodalverkehre und das Großkunden-Transportmanagement in Nordamerika gewesen, heißt es.

In der Kontraktlogistik kletterte der Nettoumsatz um 9 Prozent und den Rohertrag um 8,8 Prozent. Besonders stark habe man in den USA und Asien zugelegt, so das Unternehmen. Im Bereich E-Commerce-Fulfilment seien Zuwachsraten von mehr als 40 Prozent erzielt worden.

Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, zum Jahresergebnis der Gruppe: „Für Kühne + Nagel war 2018 ein weiteres erfolgreiches Jahr - trotz eines sich am Jahresende abschwächenden Marktes. Wir konnten Nettoumsatz, Rohertrag und EBIT erneut steigern. Ausschlaggebend für diesen Erfolg war die konsequente Umsetzung unserer Geschäftsstrategie. Mit der Einführung weiterer digitaler Plattformen, neuen hochspezialisierten Dienstleistungen und zielgerichteten Akquisitionen haben wir im vergangenen Jahr wichtige Meilensteine erreicht. Diesen Weg werden wir konsequent weiter gehen. Auch wenn sich die Wachstumsdynamik der Weltwirtschaft Ende 2018 verlangsamt hat, halten wir an unseren Zielen für das Jahr 2019 fest: Wir planen unser Wachstum in den Geschäftsbereichen wiederum doppelt so stark wie der Gesamtmarkt und eine weitere Verbesserung unseres Ergebnisses. Gezielte Akquisitionen ergänzen unser Portfolio.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung