Werbung
Werbung
Werbung

Kroatien: Neue GLS Gesellschaft

GLS hat sein Netz in Südosteuropa ausgebaut und den Betrieb der neuen Landesgesellschaft GLS Croatia aufgenommen - mit landesweitem Service und internationaler Anbindung.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Damit ist der Paketdienst rund einen Monat nach dem EU-Beitritt Kroatiens mit vier Standorten in Zagreb, Rijeka, Split und Osijek im Land präsent. Sie wurden seit der Gründung des Unternehmens Ende Mai dieses Jahres eingerichtet. Zuvor hatte die GLS Gruppe Kroatien in Kooperation mit einem Netzwerkpartner bedient.

„Wir legen großen Wert darauf, unseren internationalen Kunden in den süd- und osteuropäischen EU-Märkten kurze Laufzeiten und umfangreiche Services bieten zu können“, sagt Rico Back, CEO der GLS Gruppe.

GLS sieht in Kroatien einen Wachstumsmarkt, unter anderem, weil die Wirtschaft des Landes von der EU-Mitgliedschaft profitieren wird. „Sobald Zollgrenzen fallen, steigt die natürliche Nachfrage nach Just-in-time-Lieferungen. Daher ist es wichtig, dass wir vor Ort präsent sind“, betont Back. Die Leitung der neuen GLS Tochtergesellschaft wird Gergely Farkas, Managing Director GLS Europe East, übernehmen.

Das Depot bei Zagreb dient zusätzlich als nationales Verteilzentrum. Über den Standort laufen ab dem 1. September 2013 auch die internationalen GLS Transporte. Tägliche Linienverkehre verbinden Kroatien in Richtung Westen mit Ljubljana (Slowenien), Ansfelden (Österreich) und dem GLS Europahub in Neuenstein (Deutschland).

Die schnelle Verbindung nach Osteuropa erfolgt über das GLS Hub in Budapest.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung