Werbung
Werbung
Werbung

Kommentar: Lobende Worte

Thomas Pietsch, stellvertretender Chef-Redakteur der Zeitung Transport, über das Personalkarussell in der Politik und das Verhältnis des VDA zur Regierungskoalition.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Positive Rückmeldungen für die Politik der Regierungskoalition und ihrer Kanzlerin Angela Merkel sind seit einiger Zeit selten geworden. Mit dem Rücktritt von Ole van Beust ist Merkel letztes Wochenende schon wieder ein Landesfürst abhanden gekommen, der vierte innerhalb von rund zwei Monaten. Kann man da noch von Zufall sprechen? Da überrascht es doch, dass auf dem VDA-Presseworkshop in Frankfurt lobende Worte von Cheflobbyist Matthias Wissmann, seines Zeichens Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, in Richtung Berlin gingen: Die Regierung sei so konstruktiv gegenüber dem Logistiksektor eingestellt wie kaum eine andere europäische Regierung. Das Instrument Kurzarbeit habe bestens funktioniert und der überarbeitete Masterplan Güterkraftverkehr und Logistik sei auf einem guten Weg. Das bestätigen auch die Aussagen zweier CDU-Verkehrspolitiker. Wissmann und Merkel kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten im Kabinett Kohl Mitte der 1990er-Jahre. Alles nur Zufall?(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung