Kommentar: Erleichterung allenthalben

Thomas Pietsch, stellvertretender Chefredakteur der Zeitung Transport, zu den Eindrücken von der diesjährigen Transport Logistic in München.
Redaktion (allg.)
Messen sind Gradmesser für die Konjunktur und eine der wichtigsten Veranstaltungen für die Transportbranche ist die alle zwei Jahre stattfindende Transport Logistic. An zweieinhalb von insgesamt vier Messetagen brummte und summte es Mitte Mai in München. Einige Hallen glichen zeitweise einem Bienenstock. Und die Erleichterung darüber, dass es brummte war überall gegenwärtig - nach der doch sehr miesen Stimmung im Krisenjahr 2009, wo insbesondere viele Unternehmen aus dem Nutzfahrzeugsegment München fernblieben. Dienstleistungen standen auch dieses Jahr im Mittelpunkt, sowohl seitens der Lkw-Hersteller als natürlich auch bei den ausstellenden Transport- und Logistikunternehmen sowie den Häfen und Flughäfen. Und es werden Kontakte gepflegt. Neudeutsch heißt das Networking. Apropos Netzwerken: Mit guter Laune verließen auch die Gäste des traditionellen HUSS-Stammtisches den Biergarten des Augustiner Kellers. Einzig offen bleibt, ob’s an der Messe lag oder am Freibier. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »