Kommentar: Dicke sollten draußen bleiben

Thomas Pietsch, stellv. Chefredakteur der Zeitung Transport, über die gescheiterte Ausweitung des Lkw-Ferienfahrverbots.
Redaktion (allg.)

Gibt es so etwas wie die Hässlichkeit des Denkens? Wenn ja, dann hatte sie sich in dem Vorschlag manifestiert, Lkw-Fahrverbote auf Autobahnen zu verhängen, wenn diese besonders von Wochenendausflüglern genutzt werden, die dabei auf den Strom von Berufspendlern treffen. Das war der Grund, weshalb das Bundesverkehrsministerium am Gründonnerstag sowie dem Freitag vor Pfingsten auf besonders frequentierten Autobahnabschnitten Lkw die Fahrt auf eben diesen verbieten wollte. Das ist in etwa so, als ob man zum Beispiel besonders fettleibigen Menschen den Zugang zu einer gut besuchten öffentlichen Veranstaltung verwehren will, weil diese ja besonders viel Platz einnehmen. Eine derartige Attacke auf eine gesellschaftliche Minderheit würde wohl für viel Entrüstung sorgen. Der Straßengüterverkehr ist im Vergleich zum Individualverkehr, der viel zu oft nur ein Individuum transportiert, eine ebensolche Minderheit. Jedoch muss die Verkehrspolitik Lösungen für die Stauprobleme finden, die niemanden ausschließen!

(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »