Kommentar: Applaus für die Zulieferer

Thomas Pietsch, stellv. Chefredakteur der Zeitung Transport, lobt die umfassende Entwicklungsarbeit der Nutzfahrzeug-Zulieferunternehmen.

Redaktion (allg.)

Den Bau des neuen Versuchs- und Entwicklungszentrums bei Knorr-Bremse, einem führenden Spezialisten für Nutzfahrzeugbremsen, möchte ich als Anlass nehmen einen Toast auf die Zulieferindustrie als Ganzes auszurufen: Sie lebe hoch! Das ist übertrieben, denken Sie jetzt? Die entwickeln doch nur, was ihnen die Nutzfahrzeughersteller vorgeben? Mitnichten! In der Regel gehen Sie in Sachen Entwicklungsarbeit sogar in Vorleistung und entwickeln wichtige Produkte wie Getriebe, Assistenzsysteme, Einspritzsysteme, Retarder oder eben Bremsen weitgehend auf eigene Faust. Nicht selten sind sie also der eigentliche Innovationsträger, der hinter einem neuen Feature steht. Nur wird ihre Leistung oft nicht gesehen und somit auch nicht gewürdigt, weil die Nutzfahrzeughersteller die Lorbeeren für sich einstreichen. So ist es halt. Das sind die Spielregeln. Deshalb an dieser Stelle einen herzlichen Applaus für alle Entwickler in den Zulieferunternehmen und deren Zulieferunternehmen!

(tpi)

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »