Werbung
Werbung
Werbung

Kombiverkehr: Sendungsaufkommen wieder gestiegen

Trotz Nachfragerückgang im vierten Quartal hat die Kombiverkehr KG auch 2008 mehr als eine Million Lkw-Sendungen transportiert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Zahl der von der Straße auf die Schiene verlagerten Lkw-Sendungen stieg gegenüber dem Vorjahr um gut 20.000 auf insgesamt 1,021 Millionen oder 2,043 Millionen TEU. Das waren genau zwei Prozent mehr als 2007. „Angesichts der weltweiten Krisenstimmung können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein", bilanziert Robert Breuhahn, Geschäftsführer von Kombiverkehr. Es habe sich bislang gezeigt, dass Kombiverkehr durch seine breite Aufstellung weniger stark von der Krise getroffen ist als andere Unternehmen. Gründe dafür sieht Armin Riedl, ebenfalls Geschäftsführer des Frankfurter Unternehmens, im eigenen relativ geringen Anteil von Container-Hinterlandverkehren, der in nahezu allen Seehäfen besonders starke Rückgänge zu verzeichnen hat. Weiterhin seien 2008 die Impulse vor allem aus dem internationalen Verkehr gekommen. Im Jahr 2009 könnte aber der nationale Verkehr wieder zulegen, wenn etwa die Konjunkturpakete in Deutschland Wirkung zeigen. „Deshalb ist es von Vorteil, dass wir neben unseren internationalen Verkehren nach wie vor ein starkes Standbein in den nationalen Verkehren in Deutschland haben", betont Breuhahn. Eine Gesamtprognose für das Jahr 2009 sei derzeit aufgrund der kaum einzuschätzenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklung nur schwer möglich. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung