Werbung
Werbung
Werbung

Kombinierter Verkehr: Contargo steigt bei NeCoSS aus

Die Contargo GmbH & Co. KG gibt alle ihre Anteile am Kombizugoperateur NeCoSS ab.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Als Grund für den Ausstieg nennt die Contargo-Geschäftsführung unterschiedliche Auffassungen zwischen Contargo und den anderen Gesellschaftern der NeCoSS GmbH bezüglich des Unternehmenskurses des Kombizugoperateurs.

Die vor mehr als zehn Jahren gegründete NeCoSS GmbH (Neutral Container Shuttle System) ist ein Kombizugoperateur, der unter anderem Hinterlandverbindungen nach Schweinfurt, Glauchau, Hof, Nürnberg, Wiesau, Stuttgart und Heilbronn anbietet. Contargo hielt zuletzt 49,8 Prozent der Anteile. Weitere Gesellschafter sind die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven und die Acos Transport Helmut Frank GmbH, Bremen.

„Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Gesellschafter der NeCoSS sehr verschiedene Ansichten über die Ausrichtung von NeCoSS vertreten“, so Thomas Löffler, Co-Geschäftsführer bei Contargo. „Deshalb haben wir uns entschieden, uns von unseren Anteilen zu trennen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung