Werbung
Werbung
Werbung

Kombinierter Verkehr: Cesar hat Feuertaufe bestanden

Im ersten vollen Geschäftsjahr von Cesar Information Services (CIS) konnte das elektronische Informationssystem Auskunft über den Transportweg von 2,3 Millionen Ladeeinheiten im kombinierten Verkehr geben.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das berichtete die in Brüssel ansässige Internationale Vereinigung der Gesellschaften für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße (UIRR). Damit habe Cesar zwei Drittel des Gesamtverkehrs der UIRR-Mitglieder und 35 Prozent des intermodalen Verkehrs in ganz Europa erfasst, teilte der Kombi-Dachverband mit. Das sei möglich geworden, weil eine zentrale Datenbank alle Informationen der Kombi-Operateure erfasse. Ihre Kunden können sie auf der Internet-Webseite www.cesar-online.com einsehen, wo auch die Fahrpläne für die Güterzüge abgefragt werden können. Der Zugang zu den Informationskanälen ist zum Teil öffentlich und für bestimmte individuelle Abschnitte durch Passwort geschützt. Der Cesar-Nutzer kann zudem die aktuelle Position seiner Fracht in der Transportkette und eventuelle Unregelmäßigkeiten bei ihrer Beförderung erfahren, die beispielsweise die Pünktlichkeit des Schienenverkehrs betreffen. Das EDV-System finanzieren die Operateure, die ihren Kunden diesen Service anbieten. Über 400 von ihnen nutzen Cesar bereits regelmäßig. Die Einrichtung wurde im April 2004 von den nationalen Kombi-Gesellschaften Cemat (Italien), Hupac (Schweiz), Kombiverkehr (Deutschland) und Novatrans (Frankreich) sowie von der UIRR gegründet.(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung