Werbung
Werbung
Werbung

Köln/Bonn: Frachtumschlag geht zurück

Nach fünf Jahren des Wachstums sind die Frachtzahlen am Flughafen Köln/Bonn 2008 erstmals rückläufig.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der Umzug von DHL und Lufthansa Cargo nach Leipzig, die gestiegenen Kerosinpreise sowie die einsetzende Wirtschaftskrise seien für die schlechte Bilanz verantwortlich. Die Menge aller umgeschlagenen Waren und Güter ist dabei nach Angaben des Flughafens um 18 Prozent auf rund 587.000 Tonnen zurückgegangen. Dementsprechend sind auch die Umsatzerlöse um drei Prozent auf insgesamt 262,9 Millionen Euro geschrumpft. Dennoch fiel das Jahresergebnis mit einem Minus von 6,5 Millionen Euro leicht besser aus als prognostiziert. „Das vergangene Jahr war extrem schwierig. Der Weggang großer Frachtkunden und die Wirtschaftskrise haben uns schwer zu schaffen gemacht. Doch wir haben große Kraftanstrengungen unternommen, um die Folgen zu mildern. Deshalb bin ich letztlich froh, dass unser Wirtschaftsergebnis etwas besser ausfiel, als im Plan vorgesehen“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH, Michael Garvens. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung