Kögel: Serientrailer mit Carbon im Rahmen

Kögel hat auf der IAA in Hannover zwei seiner neuen Produktentwicklungen der Öffentlichkeit präsentiert.
Redaktion (allg.)
Mit dem neuen Megatrailer „Phoenixx M49“ hat Kögel einen Serientrailer auf den Markt gebracht, bei dem Carbon im Rahmen zum Einsatz kommt. Laut Herstellerangaben hält der Volumenauflieger bei einer Innenhöhe von 3.000 Millimeter die gesetzlich vorgeschriebene Gesamthöhe von vier Meter ein und bringt gleichzeitig ein Leergewicht von unter fünf Tonnen auf die Waage. Anders als beim vor zwei Jahren vorgestellten Prototyp, der komplett aus Carbon hergestellt war, verwendet Kögel eigenen Angaben zufolge beim Phoenixx M49 die im Flugzeugbau bewährte Hybridbauweise, bei der unterschiedliche Materialien, wie Carbon, Glasfaser, Aluminium und hochfester Stahl miteinander verbunden werden. Das Rahmenvorderteil des Phoenixx M49 besteht aus Carbon mit Aluminium- und GFK-Einlagen, der übrige Rahmen aus Feinkornstahl. Weiterhin hat Kögel das neue Slider-Containerchassis „Port Maxx 40 multiplex“ vorgestellt. Das Containerchassis wurde, so der Hersteller, speziell für den Transport von bis zu 30 Tonnen schweren 20-Zoll-Containern entwickelt. Dank des in sich verschiebbaren Rahmens soll das Chassis sowohl das heckbündige Be- und Entladen ermöglichen. Neben 20-Zoll-Containern lassen sich auf dem Port Maxx 40 multiplex auch 30-Zoll-Container sowie 40-Zoll-Highcube-Container fahren. Zusätzlich ist das Chassis für Tankcontainer aller Gefahrenklassen bis maximal 30 Tonnen zugelassen. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »