Kögel: Finsterwalder bekommt 55 neue Trailer

Die Finsterwalder Gruppe setzt bereits 230 nutzlastoptimierte Light Plus Trailer von Kögel ein. Nun erweitert das Unternehmen den Fuhrpark um weitere 55 Trailer des Burtenbacher Herstellers.

55 neue Trailer hat Finsterwalder bei Kögel bestellt. (Bild: Kögel)
55 neue Trailer hat Finsterwalder bei Kögel bestellt. (Bild: Kögel)
Nadine Bradl

In den vergangenen Jahren hat Kögel bereits 230 Auflieger an Finsterwalder Transport & Logistik aus dem bayerisch-schwäbischen Türkheim geliefert.

„Die Verlässlichkeit und Expertise unseres Partners Kögel in Kombination mit der hohen Qualität der Kögel Trailer vereint sich mit unserem Anspruch an Effizienzsteigerung und Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks zu einem wettbewerbsentscheidenden Gesamtpaket“, sagt Dirk Holzapfel, Geschäftsführer der Finsterwalder Transport GmbH. „Ausschlaggebend bei Kögel sind für uns das niedrige Trailer-Gewicht, das gute Service- und Paketpreis-Angebot, die kurzen Lieferzeiten sowie die Offenheit und Ehrlichkeit in der Zusammenarbeit, bei der stets auf unsere Wünsche eingegangen wird.“

Alle Trailer mit Joloda-Systemen

Das Ergebnis der guten Kundenbeziehung: Finsterwalder bestellt 55 weitere Kögel Light Plus Auflieger. Davon sind alle mit einem Joloda-System zur leichteren und zeitsparenden Be- und Entladung von schweren Papierrollen und Paletten ausgerüstet.

Andreas Henn, Leiter Vertriebsinnendienst Deutschland der Kögel Trailer GmbH: „Mit Finsterwalder verbindet uns eine jahrzehntelange Partnerschaft, und wir sind stolz auf den Erfolg dieser Kooperation in nächster Nähe, mit direkter Anbindung an unsere Zentrale in Burtenbach.“

Der Logistikdienstleister Finsterwalder legt nach eigenen Angaben den Fokus auf ganzheitliche Logistikdienstleistungen. Tag für Tag disponiert Finsterwalder bis zu 900 Fahrzeugeinheiten im europaweiten Ladungsverkehr mit Produkten der Papier-, Chemie-, Automotive- und Konsumgüterindustrie.

„Der Unternehmensleitsatz von Kögel entspricht unserer Firmenphilosophie und erfüllt unsere hohen Anforderungen an die Bündelung von Qualität, Liefertreue, Umweltfreundlichkeit und Kosteneffizienz“, betont Dirk Holzapfel. „Kögel steigert durch Verlässlichkeit, Servicequalität und Einhaltung der Preis- und Liefertermin-Zusagen die Effizienz und reduziert zugleich die Gesamtbetriebskosten im gesamten Fuhrpark.“

Die räumliche Nähe zu Kögel und das gemeinsame Konsignationslager in Türkheim ermöglichen kurze Abstimmungs- und Anfahrtswege ebenso wie eine schnelle Lieferung von Ersatzteilen. Das spare beträchtliche Kosten.

Finsterwalder setzt vor allem Curtainsider und Kögel Light Plus mit Joloda-System ein. Aufgrund der hohen Ladungsgewichte lege Finsterwalder besonders großen Wert auf das niedrige Trailer-Gewicht dank gewichtsoptimiertem Rahmen und die entsprechend höhere Nutzlast der Trailer.

„Die hohe Stabilität und Langlebigkeit der Trailer trägt ebenso zur Kostenreduzierung im Fuhrpark bei wie das europaweite Servicenetz von Kögel, das bei Wartung und Instandsetzung schnell mit Ersatzteilen bereitsteht und die Standzeiten minimiert“, erklärt Dirk Holzapfel.

Ein Novum bei den 55 neuen Trailern ist die Integration der serienmäßigen Trailer-Telematik Kögel Telematics in das bestehende System der Spedition. Möglich ist dies durch die offenen Schnittstellen von Kögel Telematics, das sämtliche Trailerdaten in Echtzeit liefert. Kögel Telematics maximiert die Leistung von Trailerortung und Fuhrparkmanagement. Und auch die Kosten werden reduziert, da es die Auslastung der Auflieger laut Kögel deutlich erhöht.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »