KNV Zeitfracht nutzt die Chancen in der Krise

Mit einem neuen Produktportfolio reagiert KNV Zeitfracht auf den in Folge der Pandemie deutlich verstärkten eCommerce-Boom ein.

Bisher lagern hier in Erfurt vor allem Bücher. In Zukunft sollen noch viele andere Waren aus verscheidenen Branchen hinzukommen. (Foto: Zeitfracht)
Bisher lagern hier in Erfurt vor allem Bücher. In Zukunft sollen noch viele andere Waren aus verscheidenen Branchen hinzukommen. (Foto: Zeitfracht)
Christine Harttmann

Mit „attraktiven und individuellen Vertragsmodelle“ will KNV Zeitfracht, so die Verlautbarung, sein Logistikzentrum für neue Branchen öffnen. Bisher war das Unternehmen auf Medienlogistik, den Buch- und Zeitschriftenversand also, spezialisiert. Doch die Einschränkungen während der Corona-Zeit hätte das Konsum- und Kaufverhalten der Menschen „sehr schnell und grundlegend verändert“. Viele Unternehmen würden nach neuen Wegen zum Kunden suchen, so KNV Zeitfracht. Diesen will der Dienstleister nun ein Angebot machen und sich um das komplette Fulfillment der Handelsunternehmen kümmern.

Das Leistungsspektrum umfasst dabei die gesamte Prozesskette von der Bestellung bis zur Auslieferung von Produkten. Kleinstsendungen an Endkunden oder Palettenlieferungen in eine Filiale oder in ein Lager – der Logistikdienstleister übernimmt. Das Unternehmen habe hervor, dass es dabei auf eine moderne Infrastruktur sowie „schnelle, sichere und professionelle Prozesse“ zurückgreifen kann – unabhängig von Verkaufskanal und Zielmarkt. Besonders interessant sein soll das Angebot für Unternehmen, die ihren Kunden eine schnelle Lieferung der Produkte an Endkunden und den Einzelhandel am nächsten Tag bieten wollen.

Thomas Raff, Sprecher der Geschäftsführung der KNV Zeitfracht:

„Um es auf den Punkt zu bringen: Sie verkaufen, wir kümmern uns um den Rest. Unser Unternehmen hat seit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in der schnellen und dezentralen Auslieferung von Produkten. Die gesamte Infrastruktur haben wir aus dieser Erfahrung heraus aufgebaut und optimiert. Davon können jetzt auch andere Unternehmen profitieren, die neue Wege zum Kunden suchen.“

Von seinem Standort in Erfurt aus übernimmt KNV bisher die Kundenbelieferung für Händler aus der Buch- und Medienbranche. Der Logistiker wickelt dort den kompletten Service von der Auftragsannahme über die Logistik bis zur Zahlungsverbuchung ab und bietet den Kunden die volle Integration der eigenen Verkaufskanäle. Von diesem Service sollen künftig auch andere Branchen profitieren können.

Thomas Raff:

„Wir kümmern uns um den Warenfluss vom Auftrag über die Lieferung bis zur Bezahlung und bieten dafür eine umfassende Vielfalt an Transportoptionen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »