Knorr-Bremse legt eine Milliarde drauf

Der Münchner Hersteller von Bremssystemen für Nutz- und Schienenfahrzeuge hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz deutlich steigern können.
Redaktion (allg.)
Im Geschäftsjahr 2010 stieg der Umsatz um knapp eine Milliarde Euro auf insgesamt 3,71 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 34 Prozent. Hierin seien nach Angaben des Konzerns positive Währungseffekte in Höhe von rund 170 Millionen Euro enthalten. Das operative Wachstum gegenüber dem Vorjahr liegt unter Annahme konstanter Wechselkurse bei 28 Prozent. Der Nutzfahrzeugbereich von Knorr-Bremse partizipierte 2010 an der sich beschleunigenden Erholung der Nutzfahrzeugmärkte und erzielte einen Umsatz von 1,70 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,22 Mrd. Euro). Trotz der Markterholung blieben die Nutzfahrzeugmärkte in Europa und Nordamerika nach Angaben der Knorr-Bremse AG auch 2010 deutlich hinter dem Vorkrisenniveau zurück. Für das Jahr 2011 geht der Knorr-Bremse Konzern von einer insgesamt positiven Geschäftsentwicklung in einem weiter volatilen Umfeld aus. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »