Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Kiesling: Vorteile von Kasten und Koffer vereint

Kiesling stellt einen neuen Kühlaufbau mit niedriger Einstiegshöhe und geringem Verbrauch vor. Als Rampe dient die Ladebordwand.
 Schneller liefern: Mit ausziehbarer Rampe lässt sich der ohnehin niedrig angesetzte Frachtraum leicht entern und entladen. (Foto: Kiesling)
Schneller liefern: Mit ausziehbarer Rampe lässt sich der ohnehin niedrig angesetzte Frachtraum leicht entern und entladen. (Foto: Kiesling)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Mit der Einführung der "Coolly"- und insbesondere der "Runner"-Baureihe vereint Kiesling Fahrzeugbau die Vorteile von Kühlkastenwagen und Kühlkofferaufbauten. Dank speziell ausgelegtem Chassis werde der Laderaum des Fahrzeuges um bis zu 30 Zentimeter abgesenkt und damit eine komfortable Ladehöhe geschaffen, wirbt der Aufbauanbieter. Trotz der Radkästen sei der Vorteil der Passgenauigkeit für Euro-Kisten gegeben, dank eines patentierten Radkastensystems. Auf Basis etwa eines "Fiat Ducato"-Triebkopfes bietet Kiesling die Runner-Serie mit einem Al-Ko-Tiefrahmen-Chassis an, durch die der Aufbau um fast 30 Zentimeter niedriger aufgebaut wird, ergonomisch günstig für den Fahrer. Der Kraftstoffverbrauch bei Autobahn- und Überlandfahrten liege dank geringerer Luftangriffsfläche niedrig.

Um den Aufbau tief auf das Fahrgestell zu setzen, müssten im Laderaum Radkästen ausgespart werden. Diese seien so platziert, dass sie sich optimal in ein Eurokisten- Beladungsschema integrieren lassen. Eurokisten könne man so über den Radkästen aufstapeln. Darüber hinaus biete der Runner eine integrierte Laderampe an, die bei Bedarf ausgezogen wird und dadurch das einfache Ausladen von Rollcontainern ermögliche. Eine teure und schwerere Ladebordwand erübrigt sich damit. Die Rampe wird während der Fahrt unter dem Aufbau eingeschoben. Die Belieferung von Filialen mit Rollcontainern könne somit einfach und kostengünstig umgesetzt werden. Die Runner-Serie gibt es in drei verschiedenen Größen und bis zu einem Ladevolumen von elf Rollcontainern oder 210 E2-Kisten. Alle Aufbauten sind für Tiefkühltransporte bis zu -18°C geeignet, nach den Regeln des HACCP vom TÜV geprüft. Serienmäßig an Bord seien hochwertige Details, wie Aluminium-Bodenwanne, leichtgängige Türgriffe zur Einhandbedienung beidseitig sowie LED-Innenleuchten und magnetische Türfeststeller.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung