Werbung
Werbung
Werbung

Kiel: Neue Lagerhalle für Forstprodukte

Im Kieler Ostuferhafen ist eine weitere Lagerhalle für russische Forstprodukte eingeweiht. Der neue „Schuppen Nr. 12“ wurde innerhalb von sechs Monaten mit einem Investitionsvolumen von 1,5 Millionen Euro errichtet.
Foto: Seehafen Kiel
Foto: Seehafen Kiel
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Wie das Hafenbetreiberunternehmen Seehafen Kiel mitteilt, hat das Hamburger Handelsunternehmen Jacob Jürgensen Wood mit dem Kieler Hafen einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Der Standort der neuen Halle – direkt am Liegeplatz der Russland-Fähren im Ostuferhafen gelegen – sei ideal dazu geeignet, um witterungsempfindliche Forstprodukte schnell unter Dach zu bringen und trocken zu lagern. Das Holzgeschäft bei Jacob Jürgensen habe in den letzten Jahren ein sehr starkes Wachstum gezeigt, wobei ein großer Teil des Wachstums durch russische Holzprodukte generiert werde. Das Unternehmen gilt als einer der größten europäischen Importeure von Sibirischer Lärche

Die neue Halle hat eine Grundfläche von 5.000 Quadratmeter bei einer Länge von 100 Metern und einer Breite von 50 Metern. Die Firsthöhe beträgt zehn Meter. 2017 wurden nach Angaben von Seehafen Kiel aus Russland gut 82.000 Kubik Schnitthölzer via Kiel importiert und im Ostuferhafen gelagert. Damit wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 38 Prozent erreicht.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung