Kfz-Gutachten: Unfallverursacher trägt Kosten

Laut den Kfz-Experten vom TÜV Rheinland hat ein Unfall-Geschädigter immer das Recht auf einen eigenen Gutachter. Diesen muss der Verursacher des Verkehrsunfalls meistens zahlen.

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay
Daniela Kohnen

Nach einem Verkehrsunfall bestimmen oftmals Kfz-Gutachter, wie hoch eine Erstattung im Einzelfall ausfällt. Dabei wird der Gutachter in der Regel von der Versicherung des Unfallverursachers beauftragt. Der Geschädigte kann laut den Experten vom TÜV Rheinland aber in jedem Fall zusätzlich einen unabhängigen Gutachter beauftragen. Auch diese Kosten muss dann der Verursacher tragen, wenn sein Verschulden nachgewiesen werden kann.

Oftmals liege die ganze Schuld aber nicht bei einem der Unfallbeteiligten alleine. Wenn es dann zum Prozess komme, entscheide das Gericht im konkreten Fall, wie groß die prozentuale Teilschuld aller Beteiligten sei, so TÜV Rheinland Experte Thorsten Rechtien. Danach werden dann alle angefallenen Kosten auf die Unfallgegner verteilt.

Um die Schuldfrage möglichst eindeutig zu klären, sollten alle Beteiligten die Unfallsituation laut dem Experten direkt nach der Kollision unverändert fotografieren. Erst danach sollte die Polizei gerufen und die Unfallstelle, soweit möglich, geräumt und gesichert werden. Denn je besser der Unfall dokumentiert sei, desto besser könne der Hergang rekonstruiert und somit auch die Schuldfrage beantwortet werden.

Zudem gebe nach einem Unfall auch der Kostenvoranschlag von Werkstätten einen Überblick über den entstandenen Schaden. Diese Leistung werde dann mit den Reparaturkosten verrechnet. Für die Dienstleistung eines Gutachters gelte das jedoch nicht, so Rechtien. Ein Gutachten stelle lediglich den vollständigen Schaden und seine Höhe fest. Dafür sei es ein verlässliches, unabhängiges Gutachten, das bei Streitigkeiten zwischen den Unfallgegnern maßgeblich sein könne. „Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte sich mit seinem Anwalt in Verbindung setzen. Der weiß, welches Vorgehen am sinnvollsten ist“, rät der Kfz-Experte abschließend.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »